Was ist denn am "Paradies" wirklich (!) erstrebenswert?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Islamische Paradies scheint mir eine verlängerung des  Irdisches Paradies zu sein in dem alles erlaubt scheint was hier verboten ist ...Wein Trinke etc....

Laut christlichem Glauben werden wir zur Anschauung Gottes gelangen .

Aber was heisst das nun ? 

Das Ackerbau Paradies ,von dem du sprichst ist das irdische  Paradies der Zeugen Jehovas .

Solches  entspricht zu mindestens nicht dem R.K.Glauben .

Die neusten  Dinge ,die nach dem Tode kommen werden , sind uns noch verborgen...Wir müssen uns Bilder machen ..aber wohl besser nicht zu viele.

Die Kirche lehrt aber, dass der Mensch auferstehen wird ,das heisst darin enthalten ist eine Wesensverwandlung ...zwar wirst du auferstehen auch mit dem Leibe ..aber  irdisch  wird dies  nicht sein ..

Denn auch die Erde und gar das Universum wird einst enden ..und verklärt werden wie die Ganze Schöpfung .

Wir glauben das wir hinein genommen werden in das Wesen des Dreifaltigen Gottes ,das in sich ja Dynamisch ist und das wir als Liebe bezeichnen .

Wir werden also Anteil am Wesen Gottes erhalten ..vergöttlicht werden ohne dass wir selbst Gott sind .

Das wird also jetzt noch mehr sein als uns im Paradies zugedacht war.

Ausserdem glauben wir dass wir dort dermassen von Freude erfüllt sein werden, das  wir in einen ewigen Loppreis ausbrechen werden .

Deshalb fangen wir schon mal hier an zu üben ,damit wir dann  schon  Vorbereitet sind auf den ewigen  Lopreis ! 

Das üben wir in der täglichen  Liturgie, die ein Abglanz  der Himmlischen Liturgie ist ,wie wir Glauben .

Also ich freu mich da wahnsinnig drauf ! 

Wenn du mal etwas geübt hast ,wirst du merken wieso .

Und die "Galaxie" Sprich die Weite der  Unendlichkeit  bekommst du wohl dann sicher noch dazu ! 

:  )


Schöne Antwort, danke Dir. Ich hoffte ja auch darauf, einige Anhaltspunkte erläutert zu bekommen, damit sich meine "Vorstellung" erweitert, oder modifiziert.

0
@Jogi57L

Das "modifizieren" ist ja Gottlob immer jederzeit möglich ,auch wenn diese Modifikationen unseren Mitmenschen nicht immer passen .

Ich habe im Laufe meines Lebens mein Ganzes Schiff so mehrmals um gebaut. Die Freiheit sollten wir uns schon nehmen.

: )

2
@Waldfrosch4

Wir werden also Anteil am Wesen Gottes erhalten ..vergöttlicht werden ohne dass wir selbst Gott sind .

Das ist schwachsinn.

0
@AhluSunna

@ahlu Sunna

Glaube mir, in meinen Augen ist vieles was der Islam verkündigt** auch**** Schwachsinn**

Ich glaube kaum das du hier das christliche Verstäntnis von Auferstehung kritisieren solltest ...zumal du es gewiss nicht einmal kennst .

1
@Waldfrosch4

Es ist schwachsinn,das ist meine Meinung.

Allein dieser Gedanke,wir werden ein Teil Gottes.

Gott ist der Erhabene,wir sind kein Teil von ihm und werden es nie sein.

0
@AhluSunna

@ahl Sunna

Das ist* keine Meinung das nennt man, nicht wissen worüber man spricht .

  • Du wirst anderen Menschen kaum ihr Gottes und auch nicht ihr Menschenbild absprechen können oder wollen ?

Das du es nicht teilst ist dein gutes recht .

Alles andere geht zu weit und ist Anmassung .

1
@Waldfrosch4

Das ist meine Meinung. Und es ist schwachsinn,weil man damit die Erhabenheit von Gott wegspricht.

0
@AhluSunna

@Ahlu Sunna

Das ist der Christliche Glaube

Respekt vor Menschen die deinen persönlichen Glauben nicht teilen ,das musst du und wirst du wohl noch erst lernen .

0
@AhluSunna

@ALsunnha

Du solltest lernen die Feinheiten in Texten zu verstehen ....ich denke doch dass ich klar und deutlich gesagt habe ..dass wir niemals wie Gott. ..sein werden...-----Ein Teil Gottes .----

...das ist lediglich deine krude Interpretation...und wiederspiegelt in keinster Weise meine Aussage.

0

Ja das islamische Paradies wirklich etwas langweilig, noch dazu das es s ziemlich leer ist, und die ganzen interessanten Personen in der Hölle sind.

Ich finde eh die Vorstellung von einem Paradies langweilig und eher uninteressant. Ich verstehe dich, was nützt so ein Leben im Paradies, wo alles erfüllt wird, oder einen Gott zu sehen der so viel Leid zugesehen hat...

Das mit den höllenqualen halte ich für  marketing um Menschen anderer Meinung zu degradieren. Außerdem halte ich eine Hölle für eine Beleidigung  der alles umfassende Güte einen möglichen gottes. 

aber im Endeffekt weiß niemand wie das Leben nach dem Tod wird, oder ob es ein Leben überlaubt gibt.

1.Das Christentum hat keine solche von dir geschilderte Sicht vom ewigen Leben mit Gott, was man Himmel nennt. Es wird auch im Himmel nicht mehr geheiratet, das gilt nur in dieser Welt – wie Jesus es deutlich macht. Das mag manchen nicht sehr attraktiv vorkommen, weil er sich von einem solchen Leben keine oder nur eine langweilige Vorstellung macht. Aber er möge sich getrost sagen lassen:Gott wird seine kühnsten Träume weit in den Schatten stellen!

2.Deine Vorstellungen passen eher zum islamischen Paradies, was nicht dem christlichen Himmel entspricht.In manchen Religionen hat man sich den Himmel wie eine Fortsetzung des irdischen Lebens vorgestellt, nur alles „besser“ und ohne irgendwelche Beeinträchtigungen. Kurz gefasst:Immer Urlaub und das ohne die geringste Beanstandung.Tatsächlich gibt es kein Vergnügen dieser Welt, das nicht zum unvorstellbaren Ekel würde, wenn wir es immer und ohne Ende genießen müssten. Unsere Seele ist einmal so geschaffen, dass Vergnügen, Spaß, Unterhaltung sie nie und nimmer sättigen, ohne irgendwann Langeweile hervorzurufen.Vergnügen und Lustbarkeiten dieser Welt vergehen, die Seele ist für die Liebe geschaffen. Wer daher immer nur die ich-bezogene Befriedigung sucht, wird früher oder später zu leiden beginnen – bis die Entzugserscheinungen unerträglich werden! Wenn vom himmlischen Hochzeitsmahl die Rede ist, dann ist das eben nicht die Freikarte für ein überirdisches Feinschmeckerlokal, sondern ein Fest, in dessen Mitte die Braut und der Bräutigam stehen – und damit die Liebe.

3. Wir brauchen uns den Himmel nicht ausdenken. Wir brauchen nur hinhören auf das, was uns die Offenbarung sagt. Dabei werden wir ihn – endlich – „von Angesicht zu Angesicht“ schauen, nicht mehr wie in einem Spiegel, nicht mehr verhüllt, sondern wir werden Ihn, den unsagbar herrlichen, geheimnisvollen Gott sehen wie ER ist.  Ist das die Seligkeit? Ja, weil wir sehen, wie Gott uns liebt, unerwarteterweise wie ein Bräutigam seine Braut. Wir sind beim himmlischen Hochzeitsmahl ja nicht nur Gäste, wir selbst stehen im Mittelpunkt des Festes, weil Gott uns liebt, jeden von uns, persönlich wie ein Mann seine Frau.Der Himmel besteht zwar vor allem in der Gemeinschaft mit Gott, aber doch auch in der  Gemeinschaft mit allen, die bei Gott sind. Selbstverständlich werden wir als individuelle Personen, als Frauen und Männer, im Himmel sein. Im Himmel werden wir nicht in einen anonymen Einheits-Menschen verwandelt, sondern im Gegenteil, wir finden unsere wahre Identität und Gott ruft jeden mit einem einzigartigen, nur ihm gehörenden Namen, den nur den kennt, der ihn empfängt (Off 2.17). Darum werden wir natürlich auch die Menschen, mit denen wir wirklich in Liebe verbunden waren, wieder erkennen. Paulus sagt „Unsere Heimat ist der Himmel“ und darum redet die Offenbarung ganz im Sinn der jüdischen Tradition vom „himmlischen Jerusalem“. Gott wird jede Träne abwischen, es bedarf keiner Lampen mehr und keiner Sonne, denn Er selbst wird unser Licht sein

.In der Hl. Schrift ist auch von einer Erlösung der Schöpfung und von einer neuen Erde die Rede. Materie braucht einen Ort. Ja, aber mehr können wir auch nicht sagen. Der jetzige Leib ist verweslich und armselig, aber der verklärte Leib wird stark und herrlich sein.

4. Wer würde in den Himmel wollen? Jeder, der an Christus glaubt. Es gibt keine Angst vor Strafen für jene, die Gottes Liebe begriffen haben.Da Gott die Sehnsucht und Glücksvorstellungen jedes menschlichen Herzens (auch die deinen, die du schilderst) kennt, darf man fest darauf vertrauen, dass jede Sehnsucht gestillt werden wird und das Glück in der Gemeinschaft mit Gott jedes vergängliche Glück übertrifft. Das ist eine Sache des Vertrauens in einer Beziehung der Liebe zwischen Gott und Mensch.

Danke sehr für Deine ausführliche Antwort....

1.Das Christentum hat keine solche von dir geschilderte Sicht vom ewigen Leben mit Gott, was man Himmel nennt. Es wird auch im Himmel nicht mehr geheiratet, das gilt nur in dieser Welt – wie Jesus es deutlich macht

Dennoch unterschied Jesus bzw. "die Bibel"  zwischen Himmelreich und Paradies:

Markus 12:

24 Jesus antwortete ihnen: «Ihr irrt euch, weil ihr in eurem Denken von falschen Voraussetzungen ausgeht, denn ihr kennt weder die Heilige Schrift noch die Macht Gottes. 25 Wenn die Toten auferstehen, werden sie nicht wie hier auf der Erde verheiratet sein, sondern wie die Engel im Himmel leben.

UND:

Jesaia65: 

21 Sie werden Häuser bauen und selbst darin wohnen, sie werden Reben pflanzen und selbst ihre Früchte genießen. 22 Sie bauen nicht, damit ein anderer in ihrem Haus wohnt, und sie pflanzen nicht, damit ein anderer die Früchte genießt. In meinem Volk werden die Menschen so alt wie die Bäume. Was meine Auserwählten mit eigenen Händen erarbeitet haben, werden sie selber verbrauchen. 23 Sie arbeiten nicht mehr vergebens, sie bringen nicht Kinder zur Welt für einen jähen Tod.

btw:

 Das Paradies lag wohl zwischen Euphrat und Tigris, und die Menschen lebten dort in der Tat wie "Gärtner"

Somit scheint mir der Unterschied klar zu sein, zwischen "Paradies" und "Himmel"

0

Aus islamischer Sicht ist wohl das beste und erstrebenswerteste,dass man Allah sehen wird im Paradies.

Auch wird Allah uns Wünsche erfüllen im Paradies,welche wir zuvor nicht kannten.

Es gibt da Glückseligkeit,wir werden alle Jung sein,und mit unserere Familie eins sein.

Krankheiten und Kümmer gibt es auch nicht mehr.

Wir werden das beste Essen haben und das beste Getränk und die schönsten Orte haben.

Aus islamischer Sicht gilt,dass wir uns das nichtmal vorstellen können,d.h das was wir uns Vorstellen,kommt nicht daran.

Aber zu sagen,dass Allah uns Dient ist islamisch gesehen Falsch.

"Aus islamischer Sicht ist wohl das beste und erstrebenswerteste,dass man Allah sehen wird im Paradies."

Wo genau steht denn das im Koran das du Allah im Paradies sehen wirst ? 

Soweit ich weiss sprechen nur die Mystiker von der Anschauung Gottes,so  etwa die Ashariten ..

Dazu gibt es in Islam leider ,sehr widersprüchliche Aussagen .

2
@Waldfrosch4

Ashariten sind Sunniten,gehören aber einer anderen Aqida Schule an. Daher gibt es keine widersprüchlichen Aussagen zu diesem Thema.

0
@AhluSunna

Was würden jetzt wohl andere Richtungen des Islam dazu sagen ...

Ich sagte ja, diese Sprechen von der direkten  Anschauung Gottes.

Ob dem auch allgemein im Islam der Fall ist kannst folglich kaum jetzt  du als Widerspruch empfinden, sondern eben diese besagten  anderen Muslime ... sollten sich dazu äussern .

Es ist wie dass man jetzt immer überall hört Muslime nennen Gott : Vater ....

Ich halte das für eine List !

für Takiya 

2
@Waldfrosch4

Deine Aussage ist nicht richti,da die Ashariten,welche Sunniten sind dies nicht ablehnen.

PS es heisst Taqiyya,welche du wohl selber betreibst,denn du weisst wohl nicht was Taqiyya ist oder?

1
@AhluSunna

@ahluSunna 

Das  Wort  Takiya  kann man bekanntlich  auf verschiedene weisen schreiben ...Es ist die erlaubte Täuschung im Islam .Sie wird auf GF oft und gerne angewendet ...

  • Im übrigen hatte ich ja doch klar  ausgesagt ,und deutlich.... jetzt schon 3.mal ,dass eben genau von diesen Ashariten ausgesagt wird dass  diese Ashariten diese Anschauung Gottes auch glauben .....

Jetzt aber scheinst du es immer noch nicht zu verstehen was ich sage ....???

Also ein 4.mal werde ich es nicht noch mal erklären ,.

wo also kann ich das im Koran nach lesen ..über die Anschauung Gottes ?

2
@Waldfrosch4

Stimmt habe dich falsch verstanden.

Es sind somit nicht nur Aschariten sondern alle Sunniten sagen dies,und Ashariten sind keine Mystiker.


Taqiya ist eine klare Sache,welche aber einige wenige Menschen hier im Westen als eine "erlaubte Täuschung" auslegen ohne einen klaren Beweis zunennen.


Daher beweise deine Aussage und ich werde dich dann ggf. korrigieren oder widerlegen,je nach dem was du schreibst.

1

@ AlhuSunna

Danke für Deine Antwort. 

Aber zu sagen,dass Allah uns Dient ist islamisch gesehen Falsch.

Ja, da magst Du Recht haben. Ich meinte es nicht so, dass Allah "unser Diener" ist, wie ein Butler oder Kellner, sondern eher, dass er uns   "Dienste" erweist, so dass wir nur Wohlgenüsse haben.

Allah zu sehen ... hm, das ist so eine Sache.

Evtl. wird man Allah "empfinden"...empfinden können... aber "sehen" ?

Sicher könnte Allah einen Körper annehmen, aber das ist dann nicht "der ganze Allah", sondern eben sein angenommener Körper.

OK, wie auch immer, das können eh nur Spekulationen bleiben.

Darum ging es mir auch gar nicht.

Mehr darum, dass jegliche Vorstellung vom Paradies, egal welcher religiösen Herkunft, mir in meinem jetzigen Bewußtsein, nicht wirklich erstrebenswert erscheint.

Klar weiß ich, dass es Stellen in den Schriften gibt, wo "Paradies" als immerwährender Glückszustand beschrieben wird, und es einfach "unvorstellbar" ist, und wohl auch so bleibt.

Damit kann ich mich schon arrangieren, mir zu sagen: " Es wird so sein, wie es sich kein Mensch jetzt vorstellen kann"

( Andere Frage ist natürlich, ob ich da jemals hinkomme, mit meiner Einstellung...)

Gruß Jogi

0
@Jogi57L

Allah wird man in seiner vollen Schönheit sehen und dann wird man einige Jahre lang alles vergessen,weil Allah so schön ist. Jedoch ist dies eine Barmherzigkeit von ihm und das schönste Geschenk. Seinen "Körper",das Problem ist,dass wir uns ihn im Diesseits nicht vorstellen können,d.h, ein Mensch ist nicht in der Lage sich hier Allah vorzustellen,er ist der Erhabene und daher über unsere Vorstellungskraft erhaben.

Wie das Paradies aussieht:

"Dies sind die Schranken Allahs. Und wer Allah und seinem Gesandten gehorcht, den lässt Er in Paradiesgärten eingehen, durch die Ströme fließen. Dort werden sie (ewig) verweilen. Das ist die höchste Glückseligkeit." (Quran, 4:13)

http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Paradies

1

Du assoziierst das mit Langeweile etc. weil das im menschlichen Leben so sein mag. Aber wenn du im Paradies bist wird das Gefühl der Zufriedenheit und Glückseeligkeit permanent dich umgeben.

Da magst Du Recht haben, man kann sich keine Vorstellung davon machen

0

Was möchtest Du wissen?