Was ist DDLG?

7 Antworten

Die Frage hatte vorhin auch jemand anderes gestellt. Da hatte ich eine ausführliche Antwort geschrieben. Und weil ich nicht noch mal alles tippen mag, kopier ich dir den Text einfach nur kurz:

Daddydom & Littlegirl (oder auch Mommydom & Littleboy) ist eine Beziehungsdynamik. Jeder Mensch hat ein inneres Kind in sich, bei Littles ist das aber sehr präsent.

Das heißt, das Little "verfällt" gelegentlich (oder auch regelmäßig) in sehr kindliches Verhalten und Denken. Little fühlt sich, als sei es wieder ein Kind. Liebt z.B. Malbücher oder Disneyfilme. Diese Momente werden "Littlespace" genannt.

Daddy oder Mommy (geschlechtsneutral: Caregiver) passt auf sein Little auf, pflegt es, behütet es und bestraft es ggf. für Fehlverhalten. Er achtet darauf, dass Little regelmäßig isst, badet es, schickt es ins Bett, ...

Insgesamt ist das ein sehr fürsorglicher, liebevoller Umgang miteinander. Wobei Daddy/Mommy eben den Ton angibt.

Man kann sagen, dass es eine Unterform von D/S-Beziehungen ist (also eine BDSM-Beziehung, bei der das Machtgefälle dauerhaft besteht).

Caregiver/Little ordnen viele dem Ageplay zu. Viele von denen die dieses Beziehungskonzept leben, betonen aber ausdrücklich, dass es kein Rollenspiel ist! Es geht nicht darum, möglichst kindlich zu wirken, sondern zu sein, wie man ist. Ein Little liebt z.B. seinen Schnuller nicht, weil kleiner Kinder eben einen Schnuller haben, sondern weil er sie ehrlich beruhigt.

Sex im Littlespace ist für die meisten übrigens ein Tabu!

sehr schön erklärt vorallem auch die betonung auf eine DAUERHAFTES beziehungskonzept kein rollenspiel... als rollenspiel würde man es wie hier gesagt eher ageplay nennen sprich ein spiel mit altersrollen... 

1

Ist ddlg also das gleiche wie daddykink (mommykink) oder ist bei daddykink dann eher dieses dass das little einfach sich fallen lässt und kindlich tut?

1

Das bedeutet Daddydom und Littlegirl, wobei es sein kann, dass der Mann der dominante Teil ist oder auch die Frau.

Das kleine Kind, das jeder in sich trägt ist bei den Littles sehr ausgeprägt und der Mensch verfällt oft in kindliche Phasen, das können Trotzphasen oder auch spielerische Phasen sein. Der andere Teil, der sich kümmert übernimmt sozusagen die Fürsorge, gibt aber auch die Regeln vor. Regelverstöße werden bestraft wie man das bei Kindern auch machen würde, nur dass es sich hier eben um eine erwachsene Person handelt.

Die Personen empfinden das jedoch nicht als Rollenspiel, wie das bei manchen sexuellen Beziehungen der Fall ist, sie leben ihre Rolle wirklich. Das bedeutet sie spielen nicht ein Kind zu sein, sondern sie sind es phasenweise tatsächlich.

Ein Rollenspiel. Einer ist Daddy der andere Kind. Ein sexuelles Rollenspiel. 

Eine Person die mal etwas erklären kann , und nicht nur Links sendet

0

Was möchtest Du wissen?