Was ist das, wenn nicht Diebstahl?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

§263a StGB - Computerbetrug. Das trifft auf im Internet erlangtes Vermögen zu. Diebstahl ist in §242 StGB geregelt, greift aber nicht, wie du schon sagst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frage65545
07.04.2016, 13:36

Danke. Was meint dann der Nutzer BalTab?

0
Kommentar von furbo
07.04.2016, 13:39

@erstie,

ich befürchte, dass die Vorschrift nicht für den geschilderten Sachverhalt zutrifft. Der Täter kopiert doch zunächst nur unbefugt Firmendaten (den Film). Und das ist tatsächlich nicht strafbewehrt.

Allerdings kann die Verwendung dieser Daten strafbar sein.

0
Kommentar von JuraErstie
07.04.2016, 13:40

Hatte angenommen, dass es um Geld von Online-Banking-Konten geht. Den zweiten Teil hab ich gar nicht erwähnt. Ups.

0

Wenn ich Filme entwende, dann ist das höchstwahrscheinlich Diebstahl. Ein Film ist ein beweglicher Gegenstand. Oder meinst du etwa das unerlaubte Abspeichern des Films?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuraErstie
07.04.2016, 13:39

so wie ich das verstehe, geht es nur um abgespeicherte Filme/ Geld. Treffen ja nur Daten zu.

1
Kommentar von frage65545
07.04.2016, 13:39

Ich meine nicht einen Film im Laden sondern digital, zum Beispiel wenn ich einen Film auf einem Server entwende. Nicht das ich das mache, interessiert mich.

0
Kommentar von JuraErstie
07.04.2016, 13:47

ah ich hab's! Mein StGB war von 2015. Das ist der neue §202d StGB, Datenhehlerei. Der trifft zu.

0
Kommentar von JuraErstie
07.04.2016, 14:07

Hmm, könnte dann ja nur zivi-Ansprüche nach sich ziehen. Seltsame Welt.

0
Kommentar von JuraErstie
07.04.2016, 14:16

Achso, ja klar, hatte daran nicht mal gedacht ^^' Dann greift der §106 Abs. 1 UrhG. Damit ist der Fall geklärt.

0

Was möchtest Du wissen?