Was ist das verrückteste, bemerkenswerteste, peinlichste, unglaublichste, traurigste oder auch lustigste, was Ihr in Eurer Schulzeit erlebt habt?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wir mussten einmal Vorträge halten, im Deutschunterricht, es ging um eine Textanalyse. 

Ich habe sie vollkommen vergessen, es war die letzte Arbeit, die in diesen Schuljahr benotet werden sollte, also sehr wichtig. Und ich hatte nichts, ich wusste worum es ging und ich wusste auch was ich geschrieben hätte, wenn ich was geschrieben hätte...aber vor mir, nur weiße Blätter 

Ich sollte an diesen Tag als erstes drankommen, da ich immer etwas ausführlicher geredet habe und der Lehrer mir die Zeit für meine Ausführungen geben wollte...leider 

So trat ich nach vorne, hatte einen Stoß Blankoblätter in der Hand und begann zu erzählen, fast eine halbe Stunde lang. Erzählte ich was mir grade so einfiel, ich habe zwischendurch sogar von den Blättern "abgelesen". Die Fragen die danach kamen beantwortete ich so gut es ging, ich konnte mich ja nicht auf meinen eigenen "Text" berufen und mogelte mich irgendwie durch die Quellenangabe (Ich glaube fast alle Seiten waren frei erfunden) 

Ich bekam ein Zwei, als ich mich wieder setzte, guckte mein Banknachbar auf mein Blatt und meinte: Du musst Schriftsteller werden, wenn du schon eine gute Bewertung für etwas bekommst, das du gar nicht geschrieben hast, wirst du reich, wenn du etwas schreibst. 

Ich bin danach nie wieder so ein Risiko eingegangen und habe mich auch etwas geschämt (es war ja schon irgendwie Betrug) Aber ich bin heute immer noch der, der ein Vortrag aus dem Stegreif hielt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von noblehostel
21.01.2017, 00:28

Tolle Geschichte!

3
Kommentar von Skiingfreak
21.01.2017, 00:28

Naja, war doch eine gute Rhetorische Übung ;)

2

Hallo, 

ich habe leider nicht wirklich was Schönes, Bemerkenswertes oder Lustiges zu erzählen. Meine beste Freundin und ich wurden von der 5ten bis zur 9ten gemobbt. 

Warum? Weil, meine Freundin etwas molliger war. Schon immer. Aber das hat weder sie, noch mich, sonst jemals irgendwen gestört. Auch in der Grundschule nicht. In der 5ten Klasse hielten sich unsere Klassenkameraden für "cool" und es fing dann an. Ich stand ihr bei und war dann plötzlich hässlich.^^ Vorher hat man noch versucht mich gegen sie zu richten. 

Es war einfach nur schlimm. Sie haben sich sogar darüber lustig gemacht, als meine Freundin versuchte sich das Leben zu nehmen. Sie entwickelte dann eine Magersucht und da sie zu Hause auch große Probleme hatte rutschte sie in eine Sekte ab, was letztlich auch unsere Freundschaft zerbrach. 

Ich bin heute ein sehr unsicherer Mensch mit wenig Selbstbewusstsein. Dieses Erlebnis prägt mein ganzes Leben. Aber ich habe Fortschritte gemacht in den letzten 2 Jahren. Mir hat dann ein Umzug (300Km weit weg) sehr geholfen. Ich konnte nochmal ganz neu anfangen. Und ich hoffe das auch meine Freundin eine derartige Chance bekommt. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaltblueterin
21.01.2017, 09:41

:-/

Sekten sind mehr, als übel. Um da als nicht so selbstbewusster Mensch wieder unversehrt rauszukommen, wird schwierig.

Hast du noch Kontakt?

1
Kommentar von Drake712
21.01.2017, 11:17

Wenn ich das so lese , da hab ich richtig Lust diesen Ars*hlöchern eine reinzuhauen. Das muss echt schlimm für dich sein!!!

2

In meiner Schulzeit gab es einfach noch Zusammenhalt. Klar, wir haben auch wirklich viel Mist gebaut (Rektor den Auspuff abgeflext, Türen zugeklebt, im Physikraum übelste Experimente veranstaltet), was ich heute nicht mehr tun würde und was ich heute auch teils bereue. Verletzt , also dass jemand einen wirklich bleibenden Schaden hatte, haben wir nicht.

Es ist erstaunlich, was es heute für Probleme in der Schule gibt besonders oder dank der Medien wie FB, WA oder sonstiges. Wir hatten alle keine handys, zwei aus der Klasse hatten einen Skyper, das war das Futureteil schlechthin. Ansonsten hat man das Telefon benutzt und eine Uhrzeit ausgemacht.

 Man hat zusammen die Pausen und die Freizeit verbracht, hat sich gestritten und auch mal verhauen, wenns aber darum ging, wer schuld war, hatte keiner was gesagt. Wir hielten zusammen, ob Junge oder Mädchen.

Das alles fehlt heute. Kinder dürfen nicht mehr Kind sein, werden gemobbt und ausgeschlossen und die Lehrer sehen zu, dafür steigen Hubschraubermütter sofort auf die Barrikaden, wenn der Speißeplan zu fleischlastig ist oder wenn man vor dem KiGa oder der Schule 20 cm zu weit auf der Straße steht. 

Ich möchte meine Schulzeit nicht missen, das war alles total unbeschwert und das ist für mich das kurriose und schöne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drake712
21.01.2017, 11:20

Das war vllt an deiner Schule so, ob das an anderen so war, fragt sich noch, aber trotzdem finde ich es toll , wenn die Schulzeit für einen toll war!

2

Die zwei traurigsten Erlebnisse:

  1. Ich habe einen etwas molligen Mitschüler gemobbt.
  2. Ein Lehrer hat einen Mitschüler derart geschlagen, dass er nachher lange Zeit einen einseitigen Gehörschaden hatte.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das verrückteste, unglaublichste, traurigste und absolut bemerkenswerteste was mir in der Schule passiert ist: Ich bin hingegangen!

...hat mein ganzes Leben ruiniert...seitdem habe ich Leistungsdruck, minderwertigkeitskomplexe, selbsthass und einen Job x_X

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tag, an dem unsere Mitschülerin mit dem Auto tödlich verunglückt ist.

Wir kamen irgendwie alle zur Schule und haben uns dort am Brunnen getroffen. Wir haben versucht, uns irgendwie gegenseitig Halt zu geben.

Es war wichtig, einfach nur zusammen zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das peinlichste ganz klar: ich mit meinem Freund beim Beate Uhse gewesen und meine Klassen Lehrerin steht vor mir an der Kasse mit ihrem Mann und kaufte sich Spielzeug und Utensilien. Für unser damaliges Alter doch sehr sehr peinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Schullandheim haben die Jungs das Lagerfeuer ausgepinkelt (also in der Grundschule xD)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das traurigste: Nervenzusammenbruch eines Lehrers. Er wurde von Sanitätern auf einer Liege rausgetragen. Ich hab mich so geschämt für meine Mitschüler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hatte meine Haare mit einem Feuerzeug verbrannt und die ganze Klasse klopft an meinem Kopf. 😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der ersten Stunde beim Sport, ist ein Junge aus der Paralelklasse während wir Fußball gespielt haben umgekippt und gestorben. Herzstillstand.

Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Irukandji00
21.01.2017, 16:53

OMG!!! was für ein Trauma!

0

Hab mir in der 2.Klasse beim Sitzkreis in die Hosen gepisst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JOHNPILLEMANN
21.01.2017, 00:17

Ich glaube ich kenne dich ...

0

Einem Lehrer ist eine Lampe auf den Kopf gefallen 😅

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?