Was ist das unterschied der Gefühle bei der Freefalltower und Achterbahn?

7 Antworten

Man kann einen Drop Tower eigentlich nur mit dem First Drop einer Achterbahn vergleichen. Bei beidem bist du im freien Fall und somit schwerelos.

Aber: Bei einem normalen Drop Tower, bei dem du aufrecht sitzt und so herunter fällst, hebst du senkrecht und entlang deiner Längsachse aus dem Sitz ab. Deine Innereien werden nach oben geschoben, wo sehr viel Platz ist. Daher hast du da ein ziemlich intensives Kribbeln.

Bei einer Achterbahn ist das Kribbeln weniger intensiv, weil deine Innereien schräg nach hinten (parallel zu den Schienen der Achterbahn) geschoben werden, wo sie überhaupt keinen Spielraum haben, weil gleich deine Wirbelsäule kommt.

Bei einem Dive Coaster (senkrechte Abfahrt) fühlt es sich aber genauso an wie bei einem Drop Tower, wo man mit dem Gesicht voraus fällt (wie z.B. bei Falcon's Fury). Dort ist das Kribbeln auch nicht so stark, weil wieder deine Wirbelsäule im Weg ist.

Das ganze ist nur zur bildlichen Vorstellung, damit du verstehst, was ich meine. Sehr stark werden deine Organe natürlich nicht herumgeschoben, da musst du dir keine Sogen machen. Aber eine leichte Bewegung ist vorhanden und es ist auf jeden Fall spürbar.

Ok, das nenne ich eher Krampf

1

Es sind andere Kräfte die wirken. Vom Freefall Tower wirst du nach unten gezogen während die Achterbahn dich nach vorne zieht und seitliche Kräfte habt. Ab und zu dann auch mit airtime. Das heisst der Freefall ist sehr viel intensiver

Bei den beiden Geräten schüttet dein Körper ganz normal Adrenalin aus. Ist gleich meine Meinung.


Was möchtest Du wissen?