Was ist das und wie rette ich meine Pflanzen?

 - (Pflanzen, Garten, Blumen)

6 Antworten

Das sind wollläuse und wirklich schwer bei Orchideen zu bekämpfen da die meisten mittel von außen nicht durch die wachsschicht an die Tiere gelangen und ein systenisches mittel bei Orchideen sehr schwierig anzuwenden ist.

Die beste Methode ist wirklich austopfen,Wurzeln gründlich reinigen und dann gerade die Winkel in den blattachseln.

Die Töpfe gründlich säubern und neue Erde nehmen.

Wenn die ochideen ausgetopft sind und die Wurzeln von Substrat befreit sind würde ich die Orchideen mal eine Stunde komplett in einer Lösung aus Wasser,Spiritus und Schmierseife untertauchen und einem tag zum abtrocknen liegen lassen bis zum erneuten eintopfen.

Evtl. Vor dem topfen nochmal inspizieren und mit wattestäbchen die sichtbaren Läuse entfernen.

Wenn das nix hilft kannst du maximal auf nützlinge zurückgreifen da mittel wie lizetan o.ä. bei epiphyten nicht funktioniert weil es anderes Substrat ist.

Wenn alles nix hilft dann kannst du sie nur entsorgen.oder bei Raritäten immer wieder mit wattestäbchen säubern und die Pflanze ständig kontrollieren

Ohje. Eine Wolllaus. Die sind sehr lästig und schwer wieder los zu werden.

Du müsstest jetzt ALLE deine Orchideen komplett von ihrem Substrat befreien (denn dort verstecken sich die Läuse auch), gründlich abbduschen und dann jeden Winkel an den Pfanzen mit einem Wattestäbchen am besten getränkt in Essig abschrubbeln. Und dann noch Vorhänge waschen und Fenster putzen.

Ist extrem mühsam und garantiert nicht, dass du wirklich alle erwischt.

Ich hab montatelang gegen einen Befall gekämpft und wirklich alles versucht. Hab dann meine Sammlung aber in den Müll geworfen.

Das ist definitiv eine Wollaus.

Bei einem Befall mit Wollläusen sollten Sie die betroffenen Pflanzen umgehend isolieren und von kranken Pflanzenteilen befreien. Die "Quarantänestation" sollte dabei möglichst hell und kühl sein. Ist dies geschehen, bietet sich als Bekämpfungsmethode eine Mixtur aus fünfzehn Millilitern Spiritus, einem Liter Wasser und fünfzehn Millilitern Kernseife oder Paraffinöl an. Die Mixtur wird auf die kranke Pflanze gesprüht. Bei empfindlichen Gewächsen wie Orchideen wird die Lösung mit einem Pinsel aufgetragen. Wiederholen Sie die Anwendung in einem Abstand von zwei bis drei Tagen.

Quelle: Mein schöner Garten

Was möchtest Du wissen?