Was ist das tolle an Fußball?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es ist ein Teamsport, wenn man den Profis zuschaut, dann begeistert man sich in einer Gruppe für das Gleiche und feiert mit Gleichgesinnten oder auch alleine, es wird einfach ein Teil des Alltages und man fiebert immer mit. Wenn man selber im Verein spielen will, ist es eine gute Möglichkeit fit zu bleiben und  man trifft viele andere Leute und wenn man es nur mal so zum Spaß mit Kumpels  machen will. dann ist das auch unproblematisch, weil es kein komplizierter Sport ist. :D

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich spiele Volleyball und manche Leute verstehen nicht wieso ich diese Sportart mag..es ist einfach etwas besonderes für mich - so muss es auch beim Fussball sein, wenn man den Sport mag...selbst wenn man nur Zuschauer ist, ist der Sport eben für einen besonders :3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist einfach ein "perfekter" Teamsport. Alles ist gefordert, Koordination, Übersicht, Kraft, Ausdauer, Technik, Reaktion.

Beim Fußball bist du nicht eingeschränkt auf eine Bahn wie beim Bob fahren z.B.

Du hast ein riesiges Feld, viele Spielmöglichkeiten und fast jeder kann dort seine sportliche Stärke ausspielen (Sturm - Mitte - Verteidiger - Torwart). Kaum jemand ist wirklich "ungeeignet" für diesen Sport.

Abgesehen davon ist es ein europäischer Sport, so wie die Amis halt Baseball oder American Football haben, haben wir einfach Fusßball, das hat auch etwas mit Tradition zutun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab mal folgenden englischsprachigen Text gefunden, der es, für mich, perfekt beschreibt:

Sports in a vacuum don't mean anything. In a vacuum they are no different than a spelling bee or watching somebody do math. It's a bunch of people doing arbitrary things following arbitrary rules.

We care because we choose to care. We choose to invest emotional energy. The whole point is to feel emotions. This is what people who say "it's just a game" miss. If it was just a game I wouldn't waste my time. It makes me feel. It's like music and movies and literature. I'm here for the feels.

So where does the "we" come from? It's because I choose to make the team part of my self identity. They become surrogates for me, I feel through them. We become so engaged because emotionally they represent us out on that field, and if they didn't, we wouldn't waste our time watching.

Over time, this sense of identity becomes stronger. The team becomes we, my, and ours in the same way I saw "we Americans" when talking about wars or space exploration even though I am not a soldier and have never been to space.

I have seen many people who don't follow sports get behind Olympic or World Cup teams because it has the country's name on it. Team USA had a big following, and most of those people couldn't tell you how many players were on the field. That seems easy and obvious to them because country is clearly a part of self identity. Well, sports teams are the same way, it just isn't as obvious to the un-initiated.

I say "we" because I choose to say "we," because if I choose to say "they" I will have lost the reason for watching in the first place.

Quelle: https://www.reddit.com/r/AskMen/comments/4z3rws/men_who_simply_dont_enjoy_watching_sports_why/d6t7cw2?context=3&st=ithr2d2l&sh=87d13797

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich mag Fußball  nur bei großen internationalen Turnieren und nur wenn die Nationalmannschaft spielt. Aber warum mich das dann so mitreißt kann ich dir auch nicht sagen, ich rätsel selbst seit längerer Zeit darüber. Andere Sportarten interessieren mich garnicht, außer wenn ich sie selber spiele, aber nicht zum Zuschauen. Außer vielleicht noch Formel 1.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wüsste ich auch gerne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spannung ,Liebe zum Verein,Stadionatmosphäre einfach der geilste sport der Welt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?