Was ist das schlimme an Kettenbriefen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kettenbriefe wirken sich negativ auf das Empfinden und die Wahrnehmung von leicht beeinflussbaren Menschen aus.

Überleg mal, es gibt Leute die fallen auf Wahrsager rein, glauben an Horoskope, oder kaufen sich irgendwelche Wässerchen weil ihnen suggeriert wurde das sie dadurch gesund werden/ bleiben/ schöner werden/ größer werden/ was auch immer...

Und genau solche Leute würden auf Kettenbriefe komplett reinfallen.

Wie ist ein Kettenbrief aufgebaut? Es wird eingeleitet durch eine tolle oder ergreifende oder schreckliche Story.... dann wird der Leser aufgefordert irgendwas bestimmtes zu tun (Geld überweisen, beten, Brief weiterleiten an x Leute...) .... und dann wird dem Leser vermittelt das er Glück in etwas Bestimmten haben wird wenn er das macht.... aber total viel Pech etc wenn er es nicht macht.

Es ist also eigentlich nur manipulativer Kuhmist.

Die richtig üblen Kettenbriefe drehen sich dann schon um Geld das abgegeben werden soll um Glück zu haben... und wenn man das nicht macht hat man Pech....

Das ist dann also nicht nur manipulativ sondern regelrecht erpresserisch.

Edit: Kinder, und auch oft noch Jugendliche, sind leicht beeinflussbar.... und daher möchte man entsprechend an den Schulen vorab durch Information vorbeugen

Edit 2: Und diese Kettenbriefe die vermitteln: Machst du das nicht, bist du ein böser Mensch ... auch das ist manipulativ. Es wird mit Gefühlen gespielt, darauf gebaut das der Leser ein schlechtes Gewissen bekommt oder aus Gruppenzwang handelt.

Das ist echt übel

Oft stehen in kettenbriefen Aufgaben, Drohungen, Mutproben o. ä. Sachen die vielen Kindern, im Glauben lässt es passiert wirklich. In schlimmsten Fällen kann So etwas in Depressionen enden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?