Was ist das Problem mit Fender Jaguar und Mustang?

3 Antworten

Hi

Also von dem Problem mit der Brücke habe ich selbst noch nichts gehört.

Was aber für einige bei einem Mustang oder jaguar Modell zu einem Problem werden kann, sind die kleinen Bünde, die kurze mensur und die dicken Saiten. Also bei großen Händen würde ich eher vom Mustang abraten.

An sich müsste sich das Problem durch ein richtiges Setup aber lösen lassen, die Vorschläge von deinem tech sind also gut (brücke( Reiter), halskrümmung, Sattel).

LG

okay gut, danke schön. Dann werde ich das wohl einfach mal so machen lassen ^^

0

Ich habe eine Jaguar 'Classic Player' mit einer Adjusto-Matic-Brücke (Standard) und das Tremolo ist auch bei diesem Modell näher an den Steg gebaut, so dass mehr Druck auf den Saiten liegt. Dort tritt das Problem gar nie auf.
Ich behaupte jetzt mal, dass dieses Problem bei Jaguar mit einer klassischen Brücke vielleicht besteht, aber übertrieben wird und ich würde erstmals gar nichts umbauen, falls Du eine Jaguar kaufst.
Ich finde die Jaguar eine unterschätzte Gitarre und einfach vielfältig, da sie dank den Schaltungen viele Klangvarianten bietet, ist aber eher für jemand mit kleineren Händen.

Schlecht sind die Instrumente aufgarkeinen fall.

Willst du denn "hart" spielen? Für stairway to Heaven reicht es allemal.

Wenn du aber wirklich in die Saiten hauen willst, würde ich dir empfehlen zu einer anderen Marke wie z.B. Gibson zu wechseln.

Was möchtest Du wissen?