Was ist das Problem der Jugend heute?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Das kann auch alles Subjektive Wahrnehmung seien, es gibt viele die zum Beispiel sagen "Ich mach die Hausaufgaben eh nicht" und diese sind dann die ersten, die diese Hausaufgabe freiwillig abgeben ...

Dass es so schlimm ist glaube ich nicht, allerdings gebe ich dir recht, dass sowas tierisch nerven kann, glaub mir in der Berufsschule ist das warscheinlich noch schlimmer.

DIese von dir erwähnten Personen stechen halt durch ihre Verhaltensweise aus er Mass herraus, ob dies nun gut oder negativ ist sei mal dahingestellt, auch ich wusste bis mitte 10. Klasse (Realschule) nicht was ich in einen halben Jahr mal machen will und war auch sehr großzügig im Genuss von Alkohol ^^ Doch ich denke das jeder irgendwann die einsicht hat/bekommt, dass er etwas aus seinem Leben machen muss/sollte, spätestens dann wenn es darum geht wie er später mal seine Brötchen verdienen will, von der Hand in den Mund lebt sichs schlecht ;)

Also Fazit: Es kann nerven nur denke immer daran: DU LERNST FÜR DICH UND DEINE ZUKUNFT, am Ende bist du es, der in 90% der Fälle, der Gewinner ist und über diese Leute lachen kann ;)

Ich hoffe ch konnte dir mit meiner SIcht der DInge helfen...

mfg

Ich denke, es ist die Angst vor der Zukunft, es wird immer schwerer eine Arbeit zu finden, alles wird immer teurer usw. Heutzutage muss man ja schon für ein unbezahltes Praktikum über 20 Bewerbungen abschicken. Ich glaube viel geben einfach auf oder wollen sich nur einfach von dem Stress ablenken. ich glaube die meisten wollen einfach ihr Leben auskosten solange sie noch können, und sich möglichst viel von ihren Ängsten ablenken, möglichst viel spass haben, weil sie Angst haben, das sie es in Zukunft nicht mehr können.

Es war doch schon immer so, dass der Großteil der Bevölkerung eher ungebildet war und sich hat gehen lassen, während es Menschen gab, die mehr Spaß daran gefunden haben, ihren Horizont zu erweitern. Keine Sorge, das ist keine neumodische Entwicklung, so wird nur Spreu vom Weizen getrennt, Anführer und Arbeiter.Ich vermute, dass auch das genetischen Ursprungs ist. Theoretisch ist das zumindest so, denn ob diese Leute in der heutigen Zeit noch Arbeit finden werden stelle ich infrage.

Bei mir war es auch so. Ich bin nur zu dem Schluss gelangt: Sie denken, alles Gute kommt ohne Arbeit auf sie zugeflogen. Es ist ja nichts falsch daran seine Jugend auszukosten, aber wenn man sich eine gute Zukunft aufbauen will, ist ein guter Abschluss der erste Schritt. Sie kennen die Konsequenzen noch nicht. Sehen/hören/lesen ja überall, dass man mit Hartz4 durchaus auch leben könnte (nur eben nicht GUT leben). Ich weiß nicht, was sie sich denken, aber andere Dinge fallen mir da nicht ein.

Finde es falsch so etwas zu verallgemeinern. Es gibt eben immer paar Leute die ne andere Einstellung (zum Thema Schule) haben. Mit denen muss man dann ja nichts zu tun haben, wenn man nicht will

das frage ich mich auch jedes mal. alle wollen immer einen auf "Erwachsenen" tun/ spielen und meinen auch mit 14,5 Jahren schon alles über die Welt zu wissen. Haben auch keinen respekt mehr vor dem alter. nicht mals vor den oberstufen in der schule! meinen es wäre cool nur verbotenes zu tun und mit jedem sches herum zu experimentieren. das sind wirklich leute die mich ankotzen. und müssen in jedem zweitem satz "hurenshn" aussprechen

Dann bist du im falschen Umfeld.

Ich kenne genug Jugendliche die an ihrer Bildung arbeiten / einen guten Job lernen, sehr sozial sind usw.

Wer auf Partys geht ist nicht sofort ungebildet und faul. Es kommt nur immer auf das richtige Maß an.

PS.: Lieber um sich selbst kümmern, statt über die Bösen anderen zu lästern.

Bei mir in der Schule ist es genau andersherum. Fast alle engagiert was du Zukunft anbelangt..... Bin auch Q12.

Wie Albert Einstein schon sagte: "Es gibt zwei Dinge die unendlich sind, das Universum und die Dummheit der Menschen. Aber bei dem Universium bin ich mir noch nicht ganz sicher."

lg

Deine Einstellung ist auch etwas komisch. Denn Feiern ist nicht gleich,ich bin ein Idiot und kann nichts. Sondern es geht ja auch um Spaß haben. Klar es gibt immer welche die lieber sich besaufen,aber das gab es schon immer. Aber wie du gerade schon schreibst,tust du so,als wärst du normal. Da zweifel ich gerade auch dran. Jeder hat so seine Fehler,aber so?

Also in meiner klasse haben alle gute Noten und sind echt genial als klasse und ich kenn nur solche Klassen aber wir sind nicht immer so wir gehen auch auf Partys Feiern machen schei' alles mögliche aber wir arbeiten auch an unsere Noten sowas das du beschreibst kenn ich nicht

So ist es. Auf 1000 Dummköpfe kommen nur ein Schlauer, und auf 10 000 Schlauer nur ein Superschlauer - so wie mich.

Weil sie nix können wollen sie wenigstens ablenken so dass man sie angeblich cool sieht

Super, die Elite von morgen. Armes Deutschland. Mich wundert nichts mehr.

Schön, dass es noch ein paar Andersdenkende gibt, wie dich.

Warum dürfen die dann eigentlich bleiben?

Was ist denn das für ne Frage kümmere dich lieber um deine eigenen Probleme bevor du dich um die der anderen kümmerst!

Nur mal so, weil mir grad davon die Augen brennen: Bei deiner Rechtschreibung und Zeichensetzung wäre ich etwas vorsichtiger damit, mich so aus dem Fenster zu lehnen.

Das Problem mit der heutigen Jugend scheint mir jedenfalls zu sein, immer nur alle anderen für dumm zu halten und keinerlei Fähigkeit zur Selbstreflexion zu haben.

Was möchtest Du wissen?