Was ist das Mindesteinkommen bei Wohngeld?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du als Student dem Grunde nach keinen Anspruch auf Bafög - hast dann würdet ihr zumindest erst einmal dem Grunde nach Anspruch haben,denn sonst würdet ihr vom Wohngeld ausgeschlossen sein,wenn Bafög - oder BAB - von allen bezogen würde bzw.auch nur dem Grunde nach Anspruch bestehen würde !

Das Mindesteinkommen liegt dann bei 80 % eures Bedarfes nach dem SGB - ll,also von dem was euch ohne Einkommen als Grundbedarf vom Jobcenter zustehen würde.

Derzeit wären das für ein Paar jeweils 368 € Regelsatz für den Lebensunterhalt und dazu dann min. noch eure KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ohne den monatlichen Abschlag für den normalen Haushaltsstrom ) und davon müsst ihr dann min.80 % erreichen.

Im Internet findest du auch einen kostenlosen Rechner für das Wohngeld.

frostschutz 06.07.2017, 21:28

Wäre diese Rechnung richtig?
Für zwei Personen
2x368€+600€(Warmmiete)=1336€
80% davon, die erreicht werden sollen 1068,80€

0

Sowohl Mindest als auch Höchsteinkommen. 


Euer Haushalt kann nur dann Wohngeld erhalten, wenn alle zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder zusammen eine bestimmte Einkommensgrenze nicht überschreiten. Diese wird zum 1. Januar 2016 erhöht. Für einen 1-Personen-Haushalt liegt sie dann in Gemeinden mit Mietenstufe VI (z.B. Hamburg, Köln, München) bei ca. 1.010 Euro und bei einem 2-Personen-Haushalt bei ca. 1.384 Euro. Man sollte allerdings auch nicht zu wenig Einkommen haben. Mindestens der sozialhilferechtliche Bedarfssatz ist erforderlich.


Kannst du im Internet finden unter Wohngeldrechner.......

Was möchtest Du wissen?