was ist das Leben wenn man es definieren soll?

8 Antworten

Ich gehe aus vom Leben als Erscheinung in der Natur und nicht vom Leben als menschliche Erfahrung:

Ein Versuch einer Charakterisierung:

Das Leben ist eine Eigenschaft der Lebewesen, welche unter anderen durch folgende Vorgänge charakterisiert wird:

  • Ernährung, Stoffwechsel
  • Wachstum in einer vorgegebenen und in ,,Genen" festgeschriebenen Struktur.
  • Fortpflanzung
  • Homoiostasis (Streben nach Stabilisierung gewisser Funktionen, z.B. weiterleben durch Anpassung gewisser Strukturen und Vorgänge)
  • Möglichkeit des Übergangs zum Tod durch innere oder äussere Auswirkungen.

Mh, schwierig. Kennst du das Dilemma Schiff des Theseus? https://de.wikipedia.org/wiki/Schiff_des_Theseus 

Ich frage mich, was ein Lebenden ausmacht. Sind wir die selbe Person die wir vor ein paar Stunden waren? Oder ist Gegenwart, Vergangenheit, Zukunft nur eine Illusion durch unsere Erinnerungen und Leben ist ein sich merkwürdig bewegender Zellhaufen. 

Andererseits scheint etwas Lebendes Informationen zu sammeln und weiterzugeben. Leben kann auch Informationen und Dinge erzeugen. Ganz crazy stuff. 

LG

Etwas Köstliches, Erfüllendes,

eine Abfolge von Ereignissen, Erlebnissen, Ergebnissen, Erfahrungen, Empfindungen,....

Wie kann man sich beim Sex richtig gehen lassen und den Kopf ausschalten und wie kann man das überhaupt definieren?

...zur Frage

Wieso habe ich so einen extremen Redebedarf und so viele Gedanken im Kopf?

Ich habe einen Drang alles zu analysieren und verstehen zu wollen. Das passiert unbewusst, aber ich denke über jedes Ereigniss nach bis ich auf alles eine schlüssige Antwort habe. Nur gibt es oft keine logische Begründung und dann verfolgt es mich. Diese Masse an Gedanken sammeln sich und ich habe einen ständigen Bedarf nach Austausch. Einfach nur des Redesnwillen. In dem Moment wo ich Dinge ausspreche, habe ich sie nicht mehr im Kopf und sie sortieren sich. Wenn sich ein Thema auftut, dann mache ich mir Gedanke um alle Eventualitäten, führe alle möglichen Szenarien mir vor Augen. Und das sind oftmals Massen an Informationen. Der Vorteil ist, dass ich dadurch ein sehr breites Spektrum an Wissen ansammeln konnte. Über die merkwürdigsten Dinge könnte ich ewig lange Reden halten, der Nachteil ich habe einen ständigen Chaos im Kopf. Und dieser Chaos überträgt sich auch auf mein Leben. Mir fehlt eine geordnete Lebensbahn, Ich mache mal dies und mal das, probieres Dieses und Jenes aus. Ist das noch normal? Haben das auch Andere? Was stimmt nicht mit mir?

...zur Frage

Ist unsere Vorstellungskraft theoretisch grenzenlos?

...zur Frage

Musische Begabung: Wofür kann sie gut sein? Viele definieren sie, aber was nützt sie?

Man liest nur positives über sie, aber wie kann man sie sinnvoll im Leben integrieren ?

Vielen Dank an die, die sich Gedanken dazu machen ! :)

...zur Frage

Gibt es nach dem Tod ein Leben, oder ist man nach dem Leben einfach nur Tot?

was meint ihr passiert mit uns (außer das unser körper verbrannt oder von maden aufgefressen wird) nach dem wir gestorben sind? kann die seele in irgendeiner form weiter existieren?

diese frage schwirrt mir ab und zu durch den kopf. aber was glaubt ihr so?

...zur Frage

Entstehung von Leben - Belebte Materie aus toter Materie?

Wie und was definiert das Zwischending von Tot und Leben (Übergangsformen von Lebewesen und anderen "Organismen" ? 

Wie weit sollte oder muss man Lebewesen definieren bzw. wo beginnt und wo endet biologisches Leben ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?