Was ist das günstigste, Infrarotheizung, Elektroheizung......?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo berli,

Infrarotheizungen sind, entgegen vieler Meinungen, nicht teurer als Gasheizungen. Das belegt auch ganz deutlich eine Studie der TU Kaiserslautern von Dr. Kosack.

Solltest Du Dir eine Infrarotheizung anschaffen wollen, kommt es aber auf viele Faktoren an. Unter folgendem Link findest du eine pdf Datei, die herstellerunabhängig viele Antworten gibt.

http://www.sunvital-infrarot.de/wie-erkennt-man-eine-gute-infrarotheizung.html

Ja - es ist eine Herstellerseite, aber das Thema wird neutral behandelt.

Zusatzheizung als Infrarotheizung - (Heizkosten, Elektroheizung, Infrarotheizung) Infrarotheizung als Granitheizung - (Heizkosten, Elektroheizung, Infrarotheizung)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dompfeifer
29.02.2012, 19:51

Auf der Seite steht nur hanebüchener Unsinn. Das ist eine ganz blöde, herstellerunabhängige, also branchenbezogene Werbeaktion.

0

Den Stern hast Du wohl an einen Geräteverkäufer vergeben, die Antwort ist absolut nicht hilfreich. Elektroheizung ist zunächst in jedem Falle die teuerste Heizung. Ob Heizlüfter oder Strahler macht da gar keinen Unterschied, soweit es sich um die Erwärmung der Raumluft mit einem festen (zeitunabhängigen) Tarif handelt. Für eine Kilowattstunde Wärme zahlt man immer genau eine Kilowattstunde, völlig gleichgültig, wie das Heizgerät gebaut oder gestaltet ist. Stromsparende Elektroheizgeräte sind die Erfindung cleverer Verkäufer für naive Kunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dompfeifer
25.02.2012, 00:30

Die von sunvital hier empfohlene Website habe ich mir gerade angeschaut. Das ist eine "herstellerunabhängige" Branchenwerbung voll zielgerichtetem technischem Blödsinn. Was soll z.B. die räumlich gleichmäßige Erwärmung des Heizkörpers oder sein Konvektionsanteil mit dessen wirtschaftlicher Effizienz zu tun haben? Das hat mit wirtschaftlicher Effizienz alles so viel zu tun wie das Gewicht des Klodeckels.

0

Strom ist grundsätzlich teuer als Gas zum heizen. Lese die Verbrauchswattzahl vom Gerät ab, was Du kaufen willst. Wie groß ist das nicht beheizte Zimmer ?, wird es permanent tagsüberbenutzt? Frag doch einfach Deinen Vermieter, ob die Gasheizquelle ins andere Zimmer verlängert werden kann. Evtl.mach Du das auf eigene Rechnung und läßt die Kosten abmieten, d.h. jeden Monat weniger Miete, bis alle Kosten verbraucht sind und dann geht die Heizung auf den Vermieter über.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berli
17.10.2011, 02:22

leider ist es hier (Kaiserslautern) üblich das die Mieter sich selbst um Heizungen kümmern müssen, damit sind die Vermieter alle kosten los. mein ver,ieter hat mir einen Gasofen geliehen den ich erst noch reinigen lassen musste, nett oder! jedenfalls wird mein Vermieter nichts beisteuern, leider.

ich würde gern einen gasofen im anderen zimmer anschliessen lassen aber mir fehlt das geld.

0

Wer nach 19 Stunden bereits eine "hilfreichste Antwort" vergibt hat wirklich keine Ahnung.

Diese hilfreichste Antwort gibt vor, daß die Informationen hinter dem Link herstellerunabhängig seien. Was dort steht ist zum Teil falsch. Reflektierte Strahlung erwärme die Luft, TÜV sei notwendig ... was sollen denn solche Aussagen? Strahlung erwärmt immer nur Körper, also vielleicht Staubteilchen in der Luft. Dem TÜV übergeordnet sind EU-Richtlinien (Produktsicherheit, EMC, LMV), der TÜV ist nice-to-have und ein reines Marketingtool. Eine gute Infrarotheizung erreicht nicht 60°C in 15 Minuten, das ist ein vollkommen indiskutabler und zu langsamer Anstieg der Temperatur. Überdies wird nur der technische Aufbau der Elemente dieses Herstellers behandelt und keineswegs alle Möglichkeiten vorgestellt. Wenn sich Strahlung gleichmäßig verteilt - wieso soll man dann Türen geschlossen halten? Die Wandmontage ist nur die drittbeste Option, und nur dann empfehlenstwert, wenn der Raum zu niedrig ist, die IR-Elemente - wie hier - zu schwer für eine Deckenmontage sein könnten, oder wenn ästhetische Gründe dagegen sprechen. Granit und Marmor sind keinesfalls optimale Oberflächen, da sie zu träge in der Erwärmung sind. Diese Materialien als "unschlagbar" zu bewerten ist eine reine Verkaufsmache für die eigenen Produkte und stimmt einfach nicht. Für Hintergründe und Beratung zu IR-Heizungen stehe ich ansonsten auch gerne per direkter Anfrage zur Verfügung. Natürlich kostenlos :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hole Dir bei einem Händler in Deiner Nähe doch einfach mal verschiedene Angebote ein.

Unter den Elektrogeräten ist die Infrarotheizung definitv die bessere Lösung.

Habe selbst Infrarotheizungen im Haus.

Grüße Kai

Händler für Angebote für Infrarotheizungen aus Deiner Region einzuholen findest Du auf http://www.infrarotportal24.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?