Was ist das günstigste Fahranfänger Auto?

9 Antworten

Hallo!

Ich würde mich an deiner Stelle einen Ford Escort kaufen, der zwischen 1995 und 1998 (Escort-Classic bis 2000, vereinzelt zu finden) gebaut wurde. Er ist aktuell so ziemlich das billigste Auto, das man kaufen kann & durchaus brauchbar, weil er zuverlässig, einfach, geräumig und manierlich ausgestattet ist (ABS und Airbags hat er, meist auch kleine Goodies wie Schiebedach oder E-Fensterheber). Ersatzteile sind billig, man kann für 1000 Euro sehr schöne Escorts "vom Rentner" mit Scheckheft und neuem TÜV erwarten. Als Einstieg ist der letzte Escort ein sehr passables Fahrzeug!

Ansonsten würde ich noch schauen was der Markt hergibt: Bis 1000 Euro würde ich gezielt nach einem Auto aus erster Hand Ausschau halten, das nach Möglichkeit kein Polo, kein Golf und kein Corsa ist, sondern etwas, das bei Fahranfängern nciht so populär ist ----> Opas liebevoll gepflegter Peugeot 306, Citroen ZX/Xsara, älterer Renault Laguna, Opel-Vectra A oder auch Mazda 626 Stufenheck ist in der Regel der viel bessere Kauf und viel nervenschonender als der typische 1000-Euro-Corsa/Polo/Golf, der für das Geld zwar neu TÜV haben kann aber oft trotzdem beinahe Schrottreif ist.

Bei 1000,-€ kannst du nicht viel erwarten. Hauptsache es hat TÜV. Dann hast du in der Richtung schon mal zwei Jahre Ruhe.

Was möchtest Du wissen?