Was ist das Gegenteil von "verunglimpfen"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ds Gegenteil ist:

glimpfen - ein gutes Wort für jemanden einlegen

die ganze Wendung rechts, wenn du in gebräuchlichen Wörtern reden willst, die kurze Form links, wenn du auch neue Wörter mit in deinen Sprachschatz aufnimmst (obwohl es glimpf(en) ja mal gegeben haben müsste - woher kommt sonst verunglimpfen?)

Quelle: http://neusamkeiter.ideesamkeit.de/2008/06/03/glimpf-beglimpfen/

Top! Vielen Dank! Genau die Form von Antwort, die uns weiterhelfen wird.

0

Zu "verunglimpfen" gibt es verschiedene Synonyme und daher ergeben sich je nach Zusammenhang unterschiedliche Gegenteile (Antonyme).

Das etwas altertümliche Wort "lobhudeln" hat eine gegensätzliche Bedeutung. Weitere allgemein meistens passende Möglichkeiten: aufwerten, schönreden, umschmeicheln, liebedienern, hofieren/den Hof machen, zu Gefallen reden

Berechtigt loben!

Was möchtest Du wissen?