Was ist das Gegenteil von " sich von anderen abheben" oder als Wort "abheben"?

8 Antworten

„Sich von anderen abheben“ - konformes, uniformes Verhalten (Aussehen; konforme Ansichten und so weiter)

„Abheben“, im Sinne von abgehoben, also von weltfremd, überheblich, quasi in anderen Regionen schwebend? - natürlich; steht mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen; realistisch

„Abheben“ im Sinne von fliegen - am Boden bleiben; nicht starten (Das Flugzeug hob ab - das Flugzeug hob nicht ab, es blieb auf der Rollbahn.) Ein spezieller Ausdruck fällt mir nicht ein.

Unauffällig, durchschnittlich, mittelmässig....

Einerseits gilt: „Mittelmässig ist, was in der Menge nicht auffällt.“

Andererseits gilt aber auch: „Hervorragend ist ein Wolf ohne Schafspelz, der inmitten einer Schafherde nicht auffällt.“

Sich anpassen

Mit dem Strom schwimmen

Gewöhnlich sein

Gesellschaftlich angepasst

Konventionell

Du unterwirfst dich jemandem? Oder Untergebung.

Hoffe, das passt

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Abitur, LK Geschichte, LK Biologie

Sehe gerade, dass ich die Frage falsch verstanden habe🙈

0

Das wäre dann wohl "sich anpassen".

Woher ich das weiß:Beruf – ehem. Lehrer für Deutsch, Mathematik, Kunst, Sachkunde

Was möchtest Du wissen?