5 Antworten

Guck mal auf mein Profilbild ;o) . Ich habe auch so eine :o) . - Die Zuckersüße ist von der Farbe her ein Glückskätzchen (auch schildpatt mit weiß), von der Rasse her eine einfache EKH (europäisch Kurzhaar, sprich Hauskatze).

http://www.raisingwhiskers.com/de/die-gluckskatze-%E2%80%93-ein-genetischer-unfall/

Solltest du die bald dein Eigen nennen können, dann herzlichen Glückwunsch. Nur im Moment ist sie noch zu klein zum Abgeben. Ein Katzenkind muss mindestens 12 Wochen bei der Mama bleiben,. sonst ist es nicht sozialisiert, und hat nicht gelernt, Katze zu sein, was ihm das Leben unendlich erschwert... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ne glückskatze^^ die offizielle bezeichnung ist tortie. was die rasse angeht, sieht nach einer sehr jungen hauskatze aus

dreifarbige katzen sind fast imemr weibchen. es gibt auch männchen, die sind dann die genetische anomalie xxy, sehr selten (und immer unfruchtbar). hängt damit zusammen dass die farben rot und schwarz auf den x-chromosomen sitzen, und um sowohl rot als auch schwarz im fell zu haben braucht man zwei davon. männer haben das normalerweise nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine normale, weibliche hauskatze mit vielen farben im fell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist eine normale dreifarbige hauskatze. nennt sich auch glückskatze. dreifarbig sind es immer katzen. kater gibts es da nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine ganz gewöhnliche Hauskatze. Lediglich die Fellfarbe ist besonders ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?