Was ist das für eine Pilzsorte und sind die giftig?

...komplette Frage anzeigen Pilze - (Garten, Pilze, giftig)

5 Antworten

hallo,

leider sind die mit wichtigsten bestimmungsmerkmale nicht auf dem bild.

man kann leider nicht sehen, wie der stielansatz aus dem boden kommt, das du ihn weiter oben - abgerissen - hast.

pilzfruchtkörper immer aus dem boden drehen, damit die wichtigen bestimmungsmerkmale erhalten bleiben.

und - mir scheint es, du hast da zwei unterschiedliche arten. wenn der fruchtkörper, bei dem man die hutoberseite sehen kann, hellrosa lamellen hat, handelt es sich um einen anis- oder schafchampignon. der riecht angenehm "wiesig", etwas nach aniskraut, ohne dumpfen beigeruch. sind die lamellen jedoch weiss - ohohhh... dann hände waschen nach dem anfassen. dann hast du da eine amanita-art. also einen weissen knollenblätterpilz. tödlich giftig.

wenn alle deine fundstücke ein bisschen nach alten kartoffeln riechen, sollte es sich um eine weisse form des gelben knollenblätterpilzes handeln. ebenfalls eine amanita art - sehr giftig.

du kannst die pilze aber auch kühl und luftig lagern bis morgen und dann damit zur nächsten pilzberatungsstelle gehen. welche in deiner nähe sind, kannst du ganz einfach googlen.

aber ganz sicher - NICHT ESSEN.

vergiftungserscheinungen bei knollis machen sich erst bemerkbar, wenns schon zu spät und nichts mehr im magen ist. 24-48 stunden nach der mahlzeit.

man kann sie nicht genau bestimmen. also nix schmackofatz!!!

merci fürs sternchen.

0

Auf Anhieb kann ich dir nicht sagen, um welchen Pilz es sich handelt. Dafür fehlen ganz wichtige Erkennungsmerkmale wie: Stielform, evtl. Rosette um den Stiel, Geruch, wo und wie (Knolle oder nicht) kam er aus dem Boden, Form der Sporen und und. Es ist jedoch auf keinen Fall ein Champignon bzw. Egerling, denn die Lamellen dieser Pilze sind niemals rein weiß sondern mindestens rosa bis braun. Halte mal die Nase ran: riecht er nach Kartoffel, dann Finger weg. Es könnte sich um den lebensgefährlich giftigen Weißen Knollenblätterpilz handeln. Riecht er dagegen angenehm nach Anis, was ich nicht annehme, dann könnte es doch noch ein schlecht fotografierter Champignon oder Egerling sein. Zeige den Pilz auf jeden Fall einem Pilzexperten. Es gibt in der Art einige Pilze, die sind zwar nicht giftig aber auch nicht sonderlich schmackhaft oder lediglich ungennießbar sind. Andererseits wachsen jedes Jahr in meiner Gegend am Waldrand sehr ähnliche Pilze, und die sind sehr wohlschmeckend, weiß aber momentan den Namen nicht.

Mögliche Art: Champignon (unwahrscheinlich), Weißer Knollenblätterpilz (meistens in Nadelwäldern, sehr gefährlich), Bleiweißer Trichterling (könnte durchaus sein, Geruch unauffällig, mäßig giftig)

Wenn es aussieht wie Champignons, aber oben weiß und unten weiß, dann sind es mit hoher Wahrscheinlichkeit Knollenblätterpilze und giftig. Genaue Auskunft kannst Du nur von einer Pilzberatungsstelle bekommen, die haben Experten, die jeden Pilz genau kennen.

Ja, weißer Knollenblätterpilz ist durchaus möglich. Ohne Ring und Stielansatz zu sehen weder zu bestätigen noch auszuschließen.

0

Ich kann auch nur raten äußerst vorsichtig mit dem essen der Pilze zu sein. Für eine genaue Einordnung fehlen leider die wichtigen Erkennungsmerkmale. Daher würde ich den weg zu einer Pilzberatungsstelle empfehlen.

Was möchtest Du wissen?