Was ist das für eine Pflanze (Wald)?

 - (Biologie, Pflanzen, Natur)  - (Biologie, Pflanzen, Natur)  - (Biologie, Pflanzen, Natur)

3 Antworten

Pflanzenbestimmung ohne Blüten und Früchte ist ein schwieriges Geschäft!!

Ich würde auch eher auf Springkraut tippen, aber melde dich nochmals, wenn die Pflanze blüht!

Týpisch für Springkraut sind die spiralförmig angeordnet wachsenden Blätter, so daß man nie zwei gleichgroße hat.

0

Das ist eine Melde. Ich hab sie in Grün im Garten, aber auch die große mit pinkfarbenen Blättern ('griechischer Baumspinat') - die Blätter schmecken sehr lecker (nicht bitter) , z.B. als Spinat. Beim Pflücken fassen sie sich etwas mehlig an.

m.E. passen die Keimblätter im dritten Bild von links nicht zu Melde (Atriplex spec.)

1
@Danny4793

Ja, da hast du recht - sie passen nur bei Bild 1 und 2! Die von Bild 3 haben nicht viel Licht abbekommen. Essen würde ich die nicht!

0
@Spielwiesen

Keimblätter sind die ersten Blätter, die sich bei der Pflanzenkeimung zeigen und dienen nur als "Starter-Kit" zur photosynthetischen Energieversorgung, bis die ersten größeren Blätter ausgebildet sind. Dann sterben die Keimblätter in der Regel ab. Keimblätter unterscheiden sich bei den meisten Arten in ihrer Form von den anderen Laubblättern, haben aber dennoch u.U. charakteristische Formen.

Bei Bild 1 und 2 sind die Keimblätter nicht zu sehen, nur bei Bild 3. Das andere sind Primär- oder Laubblätter. Alles verschiedene [!] Blatttypen derselben [!] Art.

1
@Spielwiesen

Okay, dann war nur deine Lichtbegründung etwas irrititierend (kein Lichtmangel sondern Einstellung der Photosynthesefunktion und anstehende Verrottung sind der Grund für das Aussehen).

1
@Danny4793

Danke! Ich habe eine ganze 'Plantage' mit 'griechischem Baumspinat', den ich jedem Spinat vorziehe (nur bei der Oxalsäure muss ich ein bissle aufpassen). Da wachsen solche Mengen bis zu 2 m Höhe, dass ich die ersten winzigen Blättchen übersehe und erst inspiziere, wenn die größeren loslegen.

Von dieser kleinen Melde, die hier abgebildet ist, wäre es allerdings sehr mühsam, genug für Gemüse ernten zu müssen. In Notzeiten und im Mix mit anderem Wildgemüse ginge es aber schon!

1

Nein, Springkraut!

1

Springkraut (Impatiens cf. noli-tangere) würde ich vermuten.

Nee, das ist definitiv kein Springkraut. Das Zeug wächst bei mir im Garten...

0
@Pr0stata

Dein Garten ist kein Totschlagargument ;)

Ich kann irren, aber bitte erklär mir anhand der morphologisch-anatomischen Merkmale dessen was du siehst, warum.

Die Blattspreite passt prinzipiell zu Impatiens; der Blattrand (insb. Anzahl der Zähne) ist ein wenig variabel bei I. noli-tangere. Die Keimblätter passen ebenfalls. Aber ich wüsste nicht, dass es zu den Keimblättern/ dem Keimling von Atriplex (Melde) passt, oder?

2
@Pr0stata

Was du meinst ist das Kleine Springkraut (Impatiens parviflora), eine andere Art als ich vermute. Außerdem siehst du die dicken, hohlen und glasig wirkenden Stängel doch hier gar nicht richtig?

Ich gehe eher von der einzigen ursprünglich in Dtl. heimischen Art der Gattung aus: Großes Springkraut (Rühr-mich-nicht-an; Impatiens noli-tangere). Die Blätter legen bei dieser Art wie gesagt eine gewisse Variabilität bzgl. der Anzahl (und damit der Engstellung) der Blattrandzähne auf.

Bilder zum Vergleich:

2
@Pr0stata

Melde schriebst du.

Pflanzenbestimmung funktioniert unter anderem durch Betrachtung von Pflanzenmerkmalen. Als Schlussfolgerung können u.U. ganze Pflanzenfamilien oder -gattungen ausgeschlossen werden, wenn ein markantes Merkmal dagegen spricht.

Dein Ausschlusskriterium für Springkraut (Impatiens spec.) habe ich noch nicht gefunden. Aber die Keimblätter schließen Melde (Atriplex spec.) aus. Wenn du brauchbare Vergleichsfotos brauchst (ich setze voraus, dass du Keimblätter [und Primärblätter] von Laubblättern unterscheiden kannst), suchst du am besten englischsprachig - da gibt es bessere Ergebnisse (z.B. "Atriplex cotyledons").

1
@Danny4793

Ich schrieb:

Das weit verbreitete Kleine Springkraut hat relativ dicke, glasig wirkende und hohle Stengel.

Gute Nacht.

0
@Pr0stata

Ja, das schriebst du. Aber nicht, dass es nun das ist, was du meinst. Dein einziges klares Statement war bisher, dass du Springkraut "defintiv" ausschließt.

Pardon wenn ich dir nicht folgen konnte.

Gute Nacht.

2

Was möchtest Du wissen?