Was ist das für eine Krankheit, etwa Nesselsucht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

schwierig. Meine Tochter hatte damals auch Urtikaria. Durch Stress ausgelöst. Angeschwollenes Gesicht. Lippen. Augenpartien. Knie, Beine, Arme.

Vll. hilft Dir das hier noch. Ich kann es nicht (bin kein Arzt)

-->  http://www.urtikaria.net/de/formen-der-urtikaria/spontane-urtikaria/chronische-spontane-urtikaria.html#c28


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast die Auswirkungen gar nicht erklärt. Wenn es dich körperlich nicht beeinträchtigt kannst du ja einfach ein Mittel nehmen was die Beschwerden lindert bzw aufhebt ?

Wenn es juckt etc, kannst du dir Fenistil ( Rezeptfrei ) kaufen und dann hat sich die Sache.

Falls es wirklich durch deinen Stress kommt, würde ich in dieser Hinsicht einfach mal versuchen ohne Stress zu leben um einfach mal zu schauen ob es wirklich DAS Problem ist.

Spielen wir doch mal das durch was ein Arzt dir sagen kann :

Versuchen sie mal 3-4 Wochen "entspannter" zu Arbeiten ( Stress )

Nehmen sie Medikament X um die Beschwerden zu lindern.


Da dein Problem offensichtlich keine weiteren Auswirkungen hat, wird es kaum ein Medikament zum Behandeln brauchen, sonst hättest du mit der Zeit immer mehr gesundheitliche Probleme. 


Bedenke auf jeden Fall das der Arzt dich Dinge fragen wird(offensichtliche), die du im Vorfeld bereits klären musst, ansonsten wird dir der Besuch nichts bringen. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe für einen  kurzen Moment an Gicht gedacht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?