Was ist das für eine komische Angewohnheit?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

das mache ich auch :) hab alles schon mal gehabt - wir hypochonder sind halt ein lustiges völkchen

wie bei allen psychogeschichten gilt auch hier: zu einer störung oder erkrankung wird es erst, wenn es dein leben merklich beeinflußt, du also z.b. keine bananen mehr essen kannst, weil du gelesen hast, eine seltene krankheit würde auch über bananen übertragen werden

ansonsten hast du einfach ein aufregendes hobby

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diedaa2
20.03.2016, 00:55

Na dann, ist ja alles ok :D

0

Ein wenig Hyperchondrie schadet nie;-)

Aber mal im Ernst. Wenn es Dein Leben ernsthaft beeinträchtigt, solltest Du einen Arzt konsultieren.

Ansonsten einfach aus den Fehlern lernen und keine Symptome mehr googlen:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diedaa2
20.03.2016, 00:49

Das Problem ist einfach : Solange ich mich google, nehme ich meine Symptome nicht ernst und gehe somit auch nicht zum Arzt.. Aber das sollte ich echt mal ändern. Dankeschön :)

0
Kommentar von diedaa2
20.03.2016, 00:52

Die Psyche kann einem echt Schwierigkeiten machen.. :D

0

Du bist wohl ein Hypochonder.

so macht man sich eigentlich nur  verrückt mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diedaa2
20.03.2016, 00:50

Dankeschön für deine Antwort :) Ja das stimmt, ich sollte das mal irgendwie ändern ^^

0

Wenn man sich daraufhin kirre macht, immer das Schlimmste befürchtet und auch noch den Arzt meidet, aus Angst der würde einem das nur ausreden wollen oder einen nicht ernst nehmen....

..Dann ist es eine Krankheit. Hypochondrie. Mit Psychotherapie behandelbar.

Das googlen an sich ist nicht krankhaft, aber als Laie ist es völlig sinnfrei, diese so erhaltenen Informationen interpretieren zu wollen. Es fehlt einem schlichtweg die fundierte und strukturierte Ausbildung eines Mediziners. Die studieren und lernen ja nicht umsonst so lange.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diedaa2
20.03.2016, 01:21

Mir erscheinen die Dinge, die da stehen aber eigentlich recht logisch. Ich war paar Mal bei meinem Hausarzt. Der sagt bei echt ALL meinen Beschwerden, dass ich mehr trinken und Sport machen soll. Vielleicht ist einfach nur mein Arzt das Problem und ich sollte mir nen neuen suchen.. Ich glaub das Internet ist der (bessere) Ersatz zu meinem Arzt.

0
Kommentar von Seanna
20.03.2016, 01:26

Schon mal was von Differentialdiagnosen gehört? Husten kann auf ein Bronchialkarzinom hindeuten - aber ebenso auf ne simple Erkältung. Und das sagt dir Google nicht. Ebenso kann Google weder Untersuchungen durchführen noch Blut abnehmen noch eigene Gedankengänge entwickeln oder gar Behandlungen durchführen. Aber bitte - ersetz deinen Arzt durch google... spart uns allen Gebühren.

0

Ich will dir nicht vorwerfen dass du simulierst aber in meiner Familie haben wir einen ähnlichen Fall, nennt man Münchhausen Syndrom. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XUserZ
20.03.2016, 00:43

Nur, wenn diese Person auch wissentlich simuliert. Ansonsten ist das Hypochondrie.

0
Kommentar von diedaa2
20.03.2016, 00:45

Nichts simuliert, alles echt. =)

0
Kommentar von Seanna
20.03.2016, 01:27

Münchhausen ist, wenn man für Aufmerksamkeit oder sekundären Krankheitsgewinn simuliert.

0

Hypochondrie

https://de.wikipedia.org/wiki/Hypochondrie

Ich ertappe mich auch ab und zu dabei, nach Symptomen und Krankheitsbildern zu googlen. 

Mach das nicht ! du machst dich nur verrückt. Wenn du wirklich glaubst, etwas ernsthaftes zu haben, geh zu einem Arzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diedaa2
20.03.2016, 00:47

Dankeschön :) Ja, das sollte ich echt mal :D

0

Evtl. Hypohondrie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diedaa2
20.03.2016, 00:53

Dankeschön für deine Antwort, das kann echt sein. :)

0

Was möchtest Du wissen?