Was ist das für eine Katze und wie viel kosten solche Katzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das sieht nach jungem weißen perser aus. hat leider gleich ein paar probleme

zum ersten ist "reinweiß" keine wirkliche fellfarbe. es ist die abwesenheit von farbe. leider haben die katzen mit diesem gendefekt ne tendenz zu schwerhörigkeit und taubheit. unbedingt nen hörtest machen lassen

taub sein ist für ne katze in wohnungshaltung nichts schlimmes. man sollte es nur wissen. mit ner tauben katze muss man mit handzeichen kommunizieren. kommt ner katze eh gelegen, sie "sprechen" viel mehr über körpersprache als wir, für uns menschen ist es ne umstellung


perser haben leider die tendenz zu den erbkrankheiten hcm (herzschaden) und pkd (nierenschaden). beide enden mit einem frühen tod. deswegen sollten zumindest die eltern unbedingt auf beides getestet sein.


das sieht das nach kurznasenperser aus. das sind die katzen die aussehen als wären sie mit viel schwung gegen ne wand gerannt. das ist nicht natürlich sondern das ergebnis von züchtung und es hat gesundheitliche nachteile für die katze. es ist ne qualzucht. man sollte drauf achten dass die perser ne nase haben. perser mit nase oder alter perser werden sie genannt. die haben dann ein normales katzengesicht. so sah der perser ursprünglich mal aus


wie viele langhaarkatzen muss der perser gebürstet werden. bei persern aus ner liebevollen zucht die früh ans bürsten gwöhnt wurden kein problem, es ist nur eben zeitaufwändig.


alle hauskatzenarten, auch perser, sollten in wohnungshaltung oder als kitten nicht allein gehalten werden. nur in paaren. preis pro tier aus einer guten zucht größenordnung 500 bis 600 euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist definitiv ein Perser. Davon habe ich auch zwei. Allerdings sind die beiden total überzüchtet und haben ständig Augenprobleme. Außerdem darfst du dir gleich ein paar Bürsten mit dazu kaufen, denn hier ist tägliche Fellpflege absolute Pflicht. Ich würde mir keine mehr kaufen, sondern doch lieber wieder eine reine Hauskatze, die weniger krankheitsanfällig und pflegeleichter ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sieht mir verdächtig nach einer jungen Perserkatze aus, wird oft sehr übertrieben nach Kindchenschema gezüchtet und ist in meinen Augen eher ein Vollpflegefall. Ist sehr pflegebedürftig, alleine schon vom Fell her, da ist jeden Tag kämmen und bürsten Pflicht. Bei manchen kommt dann haarestutzen noch dazu, zB hinten, damit Geschäfte nicht im Fell hängen bleiben, sonst kommt man irgendwann in den Genuss ne Katze abduschen zu müssen. Katzen die so weiss sind sind auch meistens taub, was manchmal nicht so von Vorteil ist. 

Ansonsten sind es halt Katzen und machen das gleiche wie andere Katzen auch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Perserkatze.

Leider kann man nicht erkennen, ob sie ein oder zwei blaue Augen hat. Wenn sie zwei blaue Augen hat, ist das Risiko, daß sie taub ist fast 100%.
Bei einem blauen und einem andersfarbigen Auge ist sie höchstwahrscheinlich hörend. Aber einige sind auch taub.

Die Nase ist für eine Perser bemerkenswert lang. Viele Perser haben anstatt Nase eher eine Kuhle mit Nasenlöchern. Daraus resultieren Falten, die auf den Augen reiben und chronische, sehr schmerzhafte Augenentzündungen hervorrufen. Lobenswert, daß es einige Züchter gibt, die darauf achten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das meiste wurde ja schon gesagt, rein zu den Kosten: 

Anschaffung: 500-1000€ pro Tier

Tierarztkosten: gerade bei Kurznasenpersern oft ein vielfaches des Anschaffungspreises (aufs Katzenleben verteilt) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?