Was ist das für eine Beziehung?u?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Oh Mann da hast du dir was eingebrockt. Nach 1 Monat zusammenziehen und jetzt kommst du drauf das sie eine Dramaqueen ist.

Red Klartext mit ihr, auch wenn sie das nicht als Streiten ansieht, sondern "nur" als Meinungsverschiedenheiten, solltest du ihr klar machen das die Art und Weise wie sie diese "Meinungsverschiedenheiten" austrägt inakzeptabel ist und wenn ihr an der Beziehung liegt muss sich da langsam was ändern. 

Wenn alles Reden nichts hilft musst du dich entscheiden ob du es einfach in Zukunft hinnimmst wie sie sich verhält... oder ihr trennt euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So früh zusammenziehen ohne vorher wirklich die macken des anderen zu kennen ist immer kritisch.

Aber evtl. solltet ihr wirklich mal in Ruhe darüber reden, wobei du ihr auch wirklich klarmachen musst das für dich so keine glückliche Beziehung aussieht.

Aber leider musst du auch hoffen das das nicht wieder in einen Streit ausartet.
Sag ihr das du sie liebst und du an der Beziehung festhalten möchtest, weshalb du dir ja auch solche Gedanken machst.

LG Kati

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da warst du aber bisschen schnell mit dem zusammen ziehen. Also ich finde das wird schwer. Wenn man liebt dann streitet man sicher die ersten 6 Monate nicht. Da kann dich doch noch kein Satz nerven oder so Meinungsverschiedenheiten das kommt erst später. Wenn es klappen muss dann müsst ihr beide eure sturheit weg kriegen. Nach einem Jahr geht ihr euch nur noch auf die Nerven wenn es jetzt schon anfängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das seid ihr aber reichlich früh zusammen gezogen ohne euch vorher wirklich kennen zu lernen...

Zusammenziehen ist immer eine Zerreißprobe und zeigt ob eine Beziehung wirklich Zukunft hat. Bei euch sehe ich das nicht wirklich. Ihr fangt schon so früh an zu streiten, dabei seid ihr doch noch in der "Verliebtheitsphase". Deswegen denke ich, dass die Streitereien eher zu- anstatt abnehmen werden.

Such mal ein Gespräch mit ihr und sag, ihr dass dich das stört und was ihr tun könnt damit es besser wird. Wenn ihr nicht offen reden könnt und sie nicht bereit ist sich Mühe zu geben, seh ich schwarz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht aufjedenfall auch anders.

Ich bin ein absoluter anti streit mann :D

Das treibt die frauen zwar manchmal erstrecht zur weißglut. Aber ich hatte durchaus auch schon z.b. 3 jahre ne beziehung OHNE auch nur einen streit bzw. ohne einmal lauter werden zu müssen.

Ein harmonisches friedliches leben muss nur von beiden seiten gewollt sein.

Und LEIDER wollen das viele erst im alter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach drei Monaten kennt man sich schon recht gut, die Zeit des Kennenlerners und Alles-am-Partner-gut-findens geht allmaehlich zu Ende und man muss in einem naechsten Schritt schauen, ob man auch einen ganz normalen Alltag zusammen bestreiten kann. Jetzt muesst ihr halt schauen, ob ihr auch in den Zeiten zusammen klarkommt, in denen man nichts Aufregendes macht, sondern einfach nur Alltag, oder ob ihr das zusammen nichts aushaltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Deiner Bemerkung, daß Ihr fast täglich mehrmals Sex habt, folgere ich, daß der Sex der einzige Kitt Eurer Beziehung ist. Wenn das Interesse daran mal nachläßt -und das wird eintreten-, ist die Beziehung vermutlich ohne weiteren Inhalt.

Überleg Dir halt, wie es mit Euch zu Weihnachten 2017, 2018, 2030 aussehen wird.

Und bei Meinungsverschiedenheiten pflegt der Klügere nachzugeben, indem er den Kompromiß sucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schrei sie zusammen, und sie wird im selben Tonfall brüllend antworten.

Schweige, wenn sie Unsinn plappert, und sie wird tagein tagaus nur Unsinn reden. 

Was ist denn für dich besser: wenn die Holde schreit wie am Spieß oder wenn sie Unsinn plappert? 

3 Monate Zusammenleben sind 3 Monate Hölle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?