Was ist das für eine Art von Konjunktiv (Latein)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

es kann sich hier um einen Iussivus handeln (kommt beim Konj. Präs. nur in der 3. Person vor, was hier der Fall ist):

Der Hochmut der Menschen soll bestraft werden, was aber auch durch ein Gerundivum ausgedrückt werden kann: superbia hominum vituperanda (est).

Andererseits kann es auch ein Optativus sein, welcher im Hauptsatz beim Konj. Präs. alle Personen bildet. Dann handelt es sich um einen als erfüllbar gedachten Wunsch:

Möge der Hochmut der Menschen bestraft werden!

Worum es sich letztlich handelt, ist Sache der Interpretation bzw. des Textzusammenhangs.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lateinchiller
16.10.2016, 12:14

Ich habe gelernt, dass beim Optativus Konjunktiv Imperfekt für unerfüllbar steht.

0
Kommentar von lateinchiller
16.10.2016, 12:36

... warum heißt es bei Iussivus nicht: Der Hochmut der Menschen "sollte" bestraft werden. Es ist doch Konjunktiv Imperfekt, soll wäre doch Konjunktiv Präsens ?

0

Mein Latein ist zugegen etwas eingerostet, aber das ist ja ein Konjuntiv 3. Person Singular, gleichzeitig in einem Imperativischen Satz. Da kommt eigentlich nur der

Iussiv („Befehl“)

3. Person

, wird mit „er soll…“ oder „sie sollen…“ übersetzt

Beispiel

: „Brutus Caesarem necet!“ – „Brutus soll Caesar umbringen!“

in Frage.

Hier also: Er soll den Übermut der Menschen kritisieren! (bzw. je nach Zusammenhang)

Ich hoffe, das war jetzt nicht allzu falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lateinchiller
16.10.2016, 10:59

Aber es ist Passiv, du hast aktiv übersetzt. Wäre vielleicht auch eine Möglichkeit.

0

Was möchtest Du wissen?