Was ist das für ein roter Punkt im Rachen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

auch wenn du keine rachenmandeln mehr hast... das könnte ein mandelstein sein, quasi der beginn davon.

die können sich auch auf der narbe bilden. und du hast ja im hinteren mundbereich einen gelblichen belag auf der schleimhaut.

oder es ist eine aphte.

oder du hast bei irgendwas einen winzigen spitzigen fremdkörper mitgegessen und der hat sich dort festgesetzt und eingekapselt. dann bildet sich darum eine schutzschicht, die eine weitere verletzung verhindert.

oder eine narbe.

oder eine zyste.

dass da kein schleimlöser hilft, ist ja nur logisch. das ist ja auch kein schleim, sondern eher was "fremdes", was nicht in den mund gehört.

wenn du einen penetranten geschmack im mund hast... google doch mal als erstes den mandelstein, (ich glaub es gibt auch noch einen sogenannten speichelstein).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Monsieurdekay
12.04.2016, 01:57

dieser "Schleim" wirkt aber nur im Kehlkopfbereich.. er schiebt sich immer zwischen die Stimmbänder und ich muss mich ständig räuspern

0

Das ist eine kleine Entzündung, würde ich sagen. Versuchs mal mit Chlorhexamed gurgeln (Apotheke). Sind deine Ärzte solche Nullpen, dass sie dich einfach achselzuckend und mit einem feuchten Händedruck verabschieden? Dann kann doch fast nicht sein!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tursikussi
12.04.2016, 10:03

Das mit den Nullpen nehme ich zurück, da ich mehrheitlich und bei wichtigen Sachen Glück hatte, aber auch schon krasse Sachen erlebt habe. Dass aber jemand von seinen Ärzten weggeht und lieber bei GF "Aaahhh" sagt, das ist schon eine Aussage. Was würde wohl dein HNO davon halten...? Und würdest du noch zu gehen?

0

Was möchtest Du wissen?