Was ist das für ein Pilz, ist er giftig oder nicht? Kann man ihn essen oder sollte man es lieber lassen?

Pilze - (Gesundheit und Medizin, Pilze, giftig)

5 Antworten

Und wenn hier jemand schreibt, die sind essbar, würdest du wirklich deine Gesundheit und dein Leben dafür riskieren, zu probieren ob er / sie recht hat?

Anhand von dem Bild und ohne den Fundort zu kennen, kann man die nicht bestimmen.

Wenn deine Oma sie geschenkt bekommen hat, hat der Schenker nicht gesagt, was das für welche sind?!

Da es ein Lamellenpilz ist, solltest Du ihn nicht essen, es ist immer gefährlich bei Pilzen, die man nicht kennt. Weniger gefährlich sind Röhrenpilze, da ist die Verwechselungsgefahr nicht so groß. Wenn Du Pilze erkennen möchtest, sammle sie und geh zum Pilzberater damit.

Hei, Liesche, richtig ist: Von einem "falschen" Röhrenpilz geht man nicht tot; ihn zu essen ist trotzdem blöd. Es gibt viele ganz hervorragende Blätterpilze, die wunderbar schmecken - man muss sie halt kennen. Nur: Dein Rat: Erst im Wald alles auszurupfen, um es dann möglicherweise wegzuwerfen - das halte ich für Mist. Wer Pilze kennenlernen möchte, sollte einen Kenner begleiten, der gern Auskunft über Standortbedingungen, Habitus etc. gibt, woll? Grüße!

0
@zehnvorzwei

Es gibt bei Röhrenpilzen wenig Verwechselungen, wenn dann sind sie nicht tödlich, den Bitterling wird sowieso niemand essen, da er schon sehr bitter ist, wenn man nur daran leckt. Beim Sammeln muß man ja nicht einfach Pilze herausreißen, um sie von einem Fachmann beurteilen zu lassen, sondern nur die nehmen, wo man vermutet, sie könnten eßbar sein. Wo findest Du immer jemand, der mit Dir in die Pilze geht und unbedingt Ahnung hat. Da ist es immer sicherer zu einer Beratung zu gehen, und die Pilze bestimmen zu lassen. Es braucht ja nur ein Pilz giftig zu sein, dieser wird dann ausgesondert.

0

Pilze, die man nicht kennt, sollte man niemals essen. Sonst landet man schneller im Krankenhaus, als einem lieb ist.

Was möchtest Du wissen?