ANOVA mit Messwiederholung - was ist das für ein Forschungs-/Studiendesign?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

erstmal ist hier sehr wahrscheinlich die experimentalgruppe ungleich den leuten mit depressiven symptomen.

experimentalgruppe = die gruppe, die einem treatment unterworfen wird. wie es aussieht, haben bei dir ja beide gruppen (depressive, gesunde) das treatment erfahren.

ein faktor ist hier depressiv vs. gesund (kontrollbedingung).

ein weiterer faktor ist präsentationsdauer kurz vs. lang.

und der dritte faktor ist art des bildes neutral vs. bedrohlich.

also hast du, wie du richtig erkannst hast, einen 3faktoriellen versuchsplan, wobei jeder faktor 2 stufen hat und 2 faktoren messwiederholungsfaktoren (abhängige daten) darstellen.

vergiss bitte nicht, das alpha-niveau zu adjustieren, wenn du paarweise anschluss-tests machst, um die signifikanz zu lokalisieren.

und man macht bei 3faktoriellen anovas keine t-tests, sondern hotellings t-tests, wenn man mittelwerte über faktoren zusammen fasst - hab gerade zu wenig grips, um zu durchdenken, ob das in diesem fall erforderlich/sinnvoll wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schokolinda
05.07.2017, 00:51

ps: ich kapiere gerade, dass du neutrale bilder auch gezeigt hast - die leute, die die neutralen bilder gesehen haben, das ist dann deine kontrollgruppe, nicht die depressiven und auch nicht die gesunden.

1

Hey :)

Die Frage hast du ja schon fast selbst beantwortet: Es ist ein 2x2 Design mit abhängigen Messungen.

Twitchy*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaDF
04.07.2017, 22:13

Hallo und vielen Dank! Aber warum ist es ein 2x2-Design? Weil eigentlich habe ich ja die Faktoren Gruppe (Exp/Kon) x Reaktionszeit (kurz vs. lang) x Art des Bildes (neutral vs. bedrohlich) - und die ANOVA wäre ja damit eine 2x2x2 ANOVA, also mit drei Faktoren.

0

Teil der Psychoanalyse depressiv verstimmter Menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?