Was ist das für ein Baum,und darf man den beschneiden?

unbekannter Baum - (Garten, Pflanzen, Baum)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine Art Fächerahorn mit kleinen Blättern... google mal weiter...

wikidedia weiß:

Der Fächer-Ahorn hat den Ruf, einen Rückschnitt nicht besonders gut zu vertragen. Oft findet man bei einem Kauf Hinweise, dass man auf Schneiden verzichten soll. Allerdings ist das nur bedingt der Fall und auch seine große Beliebtheit bei Bonsaigestaltern spricht klar dagegen. Immerhin werden bei der Bonsaigestaltung Pflanzen regelmäßig geschnitten und zum Teil über Jahrhunderte in ihrer Form gehalten und diese verfeinert. Allerdings erfordert der Schnitt mehr Bedacht als bei anderen Pflanzen, da der Fächer-Ahorn schlecht aus dem alten Holz neue Triebe wachsen lässt. Man muss bedenken, dass – obwohl der Fächer-Ahorn in Europa oft kaum größer als ein Strauch wird – er eben doch ein Baum ist. Entsprechend schwer fällt es ihm, komplett bis zum Stamm entfernte Äste zu ersetzen. Am besten lässt man der Pflanze immer etwas junges Holz mit schlafenden Augen, so dass ein Neuaustrieb erfolgen kann. Dabei sollte man aber nicht zu knapp schneiden, da der Ahorn zum Selbstschutz immer etwas zurücktrocknet, wobei eventuell schlafende Augen auch betroffen sein könnten. Beim Schnitt schneidet man auf junge Seitentriebe zurück, anschließend sollte man ein Wundverschlussmittel auftragen. Am besten sind hierfür japanische, die man im Bonsai-Fachhandel erhält. Die regulären wie Lac-Balsam sind unbrauchbar und schaden dem Baum sogar. Besonders schnell verschließt sich die Wunde, wenn sich oberhalb von ihr ein vitaler Ast befindet. Der von dort nach unten gerichtete Baumaterialstrom fördert die Wundkallusbildung und hilft, die Wunde schnell zu schließen. Bei der Bonsai-Gestaltung wird ab einer gewissen Reife zur Förderung der Feinverzweigung beim Neuaustrieb aller Blätter jeweils immer die Triebspitze entfernt. Dadurch wird der Ahorn angeregt, schlafende Knospen zu wecken. Er bildet dann kürzere Blattabstände und kleinere Blätter, zwei Dinge, die bei der Bonsai-Gestaltung elementar wichtig sind. Gleichzeitig bremst das den Baum auch in seinem Wachstum.

Da er schon beschnitten ist ,würde ich jetzt einen Korekturschnitt machen, schneide ein paar Äste raus, verdünnen, bis er wieder eine schöne Form hat, aber nicht zu radikal. Im Sommer ,Juni , machst du dann noch mal einen Grünschnitt, dann kannst du die Zweige entfernen, die dich stören. Machst du das dann jedes Jahr , wird der Baum nicht zu groß, und sieht immer jung aus. Und wenn es nicht geklappt hat, es ist nur ein Stauch, den kann mann ersetzen.

Ds ist ein Ahorn, der offensichtlich schon übel beschnitten wurde. Wenn du magst, schnibbel dran rum....warum auch immer. Der Kronenaufbau ist sowieso schon ruiniert.

Müssen wir den Baum fällen?

Hallo, wir haben einen Baum in unserem Garten wo ein paar Äste auf das Nachbarsgrundstück ragen. Unser Nachbar beschwert sich darüber, wir wollten erst nur die Äste entfernen lassen doch dann würde der Baum kippen. Also will der Nachbar das wir ihn ganz fällen. Doch der Baum ist gesund und relativ alt, wir wollen den Baum nicht einfach fällen. Der Baum war auch schon da als wir wir das Haus gekauft haben. Gestern kam der Nachbar nochmal zu uns und meinte, dann würde es anders geregelt werden. Doch wer ist jetzt im Recht? LG

...zur Frage

Baum im Garten Fällen

Hallo,

Ich habe im Garten einen Kirschbaum der 50 Jahre alt ist, ich wohne in meinem Elternhaus, mein Vater hatte den Kirschbaum als er dort das Haus gebaut hatte, gepflanzt.

Nun wollte ich mit meinem sohn die äste ein wenig stutzen weil sie teilweise schon in nachbars Garten hängen.

Dabei fiel mir auf das der komplette baum überwiegen mit einem Blau/Grünem Pilz befallen ist, dicke äste konnte man teilweise einfach so abbrechen, da sie schon komplett morsch sind.

Vor einigen Tagen hatten wir auch einen kleinen Sturn dort gingen auch einige Äste flöten.

Nun würden wir den Baum gerne fällen, aber so einfach geht das ja nicht denke ich. Der baum ist gut und gerne 10meter hoch und ist recht breit gebaut.

Wo kann ich mir die bestätigung holen das ich den Baum fällen darf bzw ob überhaupt ? Und was würde so eine "Kontrolle" des Baumes in etwa kosten?

LG

...zur Frage

Darf jemand einen Baum fällen, wenn er mehr Licht auf der Terrasse braucht?

In einer Diskussion mit zehnjährigen Schülerinnen und Schülern über die Frage, ob jemand einen Baum fällen darf, wenn er mehr Licht auf der Terrasse braucht, äußert sich Nils die Ansicht, dass auch ein Baum Würde Besitz und deshalb nicht ohne weiteres gefällt werden darf. Was würden Sie Nils darauf antworten?

...zur Frage

In welcher Zeit darf man Bäume beschneiden?

Hallo! Wir möchten eine Zierkirsche im Vorgarten beschneiden, aber nicht nur das Totholz entfernen, sondern auch auslichten und da der Baum sehr groß geworden ist, ihn auch in der Krone kappen. Ist das zum jetzigen Zeitpunkt erlaubt oder nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?