Was ist das, habe ich bei einem spaziergang gefunden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eindeutig und ohne Zweifel, das ist die Raupe von einem Totenkopfschwärmer lat. Acherontia atropos, bei der Raupe vom Totenkopfschwärmer gibt es eine gelbe eine grüne und eine braune Variation, die gelbe ist die häufigste und die braune die seltenste Auftrittsform.  Du hast die braune gesehen. Wissenswertes: Dieser auffallend große, plumpe Falter besitzt einen nur etwa 15mm langen, sehr festen Saugrüssel. Er saugt damit keinen Blütennektar, sondern dringt in Bienenstöcke ein, sticht hier bereits verdeckelte oder noch offene Honigzellen an und saugt deren Inhalt aus. Die Bienen kümmern sich in der Regel nicht weiter um ihren ungebetenen Gast, während andere Fremdlinge in aller Regel sofort angegriffen und mit dem Giftstachel getötet werden. Offenbar besitzt der Falter eine geruchliche Tarnkappe. Wird er ergriffen, kann er ziehmlich laute, zirpende Töne erzeugen, indem er durch den Rüssel Luft ansaugt und wieder ausstößt.  Auch die Raupe kann mit ihren Mandibeln gut hörbare, knisternde Geräusche hervorbringen. Die Puppe ruht in einer Erdhöhle. Nur selten schlüpfen bei uns im Herbst noch die Falter; normalerweise stirbt die Puppe während des Winters. Weitere gute Informationen gibt das Buch "Der neue Kosmos Schmetterlingsführer" von Heiko Bellmann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Raupe des Totenkopfschwärmer (Acherontia atropos)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Raupe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gtacarl
10.08.2017, 17:18

Ja aber welche

0

das ist eine Raupe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gtacarl
10.08.2017, 17:19

Ja aber welche

0

Was möchtest Du wissen?