Was ist das Bluesschema?!

2 Antworten

Der Blues besteht aus 12 Takten. Für das Verständnis des Schemas musst Du etwas über Tonarten wissen. Stell Dir die Tonart C-Dur vor. Die ersten 4 Takte sind im klassischen Bluesschema in dieser Tonart (C-Dur). Nach 4 Takten wechselt die Tonart. Zähle von C 4 Töne weiter auf der C-Dur Tonleiter (das C zählst Du mit!) dann landest Du auf der 4. Stufe. Das ist in unserem Fall F-Dur. In dieser Tonart hast Du 2 Takte, dann wechselt die Tonart zurück zur 1. Stufe (C-Dur), wieder für 2 Takte). Nun wechselt bis zum Schluss in jedem Takt die Tonart. Für einen Takt zur 5. Stufe (zähle von C aus 5 Töne der C-Dur Tonleiter nach oben, C zählst Du mit: Du landest bei G), also G-Dur, einen Takt auf der 4. Stufe, also in F-Dur (hatten wir schon oben), einen Takt auf der 1. Stufe, also C-Dur und zum Schlus noch mal einen Takt auf der 5. Stufe (G-Dur). Viel Glück.

Ich weiß, spät, überflüssig, etc.

Aber: Die Tonart ist und bleibt C-Dur.^^

0

Was möchtest Du wissen?