Was ist das biegsamste Holz?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du auf die Biegefestigkeit hinaus willst, dann nenne ich mal Eschenholz. Durch diese Eigenschaft ist es sehr beliebt als Werkzeugstiel, da es nicht so leicht bricht.

Zum Biegen bis zu einem bestimmten Punkt, mit heissem Wasser oder Wasserdampf habe ich frueher immer Buche genommen. Mit Pappel gehts noch etwas "einfacher", aber es will immer zurueck in die Ursprungsform.

Hallo, boeing8488.

Weide.

Denn die Zweige mache ich frisch ab und kann sogleich einen Korb draus flechten, lG.

Für Säulenverkleidungen und besondere Innenraumausstattungen werden biegsame Werkstoffe oder Formholzteile benötigt. 
Flexible Materialien lassen sich der vorhandenen Situation anpassen und auch vor Ort verarbeiten. 
Formholzteile aus Schälfurnieren kommen eher in der Serienfertigung von Möbeln zur Anwendung. Für die Herstellung müssen Werkzeuge angefertigt werden, um die Furniere in die gewünschte Form zu pressen. 
Besonders biegsame Holzarten sind Rotbuche, Birke, Ulme, Esche, Haselnuss, Nussbaumsplint, Pappel und Weide.

Quelle: http://www.musterkiste.de/de/holz/stw/82,0_Biegsame__gebogene_Werkstoffe.html

Was möchtest Du wissen?