Was ist das bestes Mittel für Intimrasur?

2 Antworten

Hallo KiliPhiliChili,

ich lasse mir den Intimbereich in regelmäßigen Abständen bei einer Kosmetikerin mit Zuckerpaste enthaaren. Bei dieser Art der Haarentfernung, dem sog. Sugaring, wird das Haar samt seiner Wurzel in natürliche Haarwuchsrichtung entfernt. Auf diese Weise können keine Haare abbrechen und später auch nicht einwachsen, was eine Pickelplage vermeidet. Zudem wachsen die neuen Haare nicht als Stoppeln nach, sondern sind dünner, feiner und heller. Da das Haar mit der Wurzel entfernt wird, bleibt die Haut auch über eine längere Zeit schön glatt! Anfangs hält das Ergebnis ca. zwei Wochen. Dann wachsen neue Haare nach, die dann ab einer Mindestlänge von 0,3 cm (meißt nach zwei weiteren Wochen) wieder entfernt werden können. Bei einer regelmäßigen Anwendung vergrößern sich die Abstände und die Haut kann bis zu sechs Wochen (Abstand zwischen zwei Behandlungen) lang schön glatt bleiben. Natürlich ist diese Art der Haarentfernung nicht gerade billig! Ich ziehe sie aber trotzdem der Rasur vor, da ich eine recht empfindliche Haut habe und über all die Jahre, durchs Rasieren, immer wieder Pickel, Rötungen und Ausschlag bekam! Seit ich mir die Haare mit der Zuckerpaste entfernen lasse, bin ich diese Sorgen nun los!

Lg. Widde1985

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Recherche

Vom Sugaring habe ich schon gehört, aber bisher nur als variante für die Beine... Und: ich weiß irgendwie nicht so recht...Ich weiß nicht ob ich mich so wohl fühlen würde, wenn jemand fremdes zwischen meinen Beinen rumschmiert und hantiert... Ich bin auch erst 15 also von daher...Jedenfalls danke für die Antwort!

0
@KiliPhiliChili

Ich habe damals auch sehr lange überlegt und gezögert, bis ich das erste mal zum Sugaring ging, weil ich ja davon ausgehen mußte, dass die Frau die das Sugaring durch führen würde, ich erst dort näher kennen lernen würde. Allerdings war ich am Ende total begeistert vom Ergebnis, bereue es bis heute nicht und hatte auch schnell keine Probleme mehr damit, dass es von einer Frau gemacht wurde, die ich vor Ort erst näher kenne lernen würde. Es gibt übrigends auch Kosmetikstudios (z. B. Senzera), wo du dich schon mit 15 behandeln lassen kannst. Allerdings benötigst du dafür eine schriftliche Einverständniserklärung deiner Eltern!

0

Rasieren ist zeitaufwendig und lästig. Epilieren schmerzhaft und reizt die Haut das stimmt auch. Aber man könnte doch Enthaarungscreme verwenden. Ich selber habe sie noch nicht versucht, aber in der Werbung hört man gelegentlich von den schönen Ergebnissen. Schau mal, so etwas meine ich: http://www.beautyguide.at/intimbehaarung-sicher-entfernen-839/

Auf jeglichen Packungen von Enthaarungscremes wird ausdrücklich davon abgeraten die Creme im Intimbereich anzuwenden... ich habe sie auf den beinen ausprobiert und da ging es einwandfrei. Trotzdem werden ich sie nicht in der Bikinzone ausprobieren

0

Was möchtest Du wissen?