Was ist das beste Futter für gelenkskranke Hunde?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vielleicht wäre für solche Hunde wie deiner, ein Senioren Futter angebracht!

Hier ein Ausschnitt aus dieser Website: Seniorenfutter für ältere Hunde und Katzen

Über den Sinn oder Unsinn von Seniorenfutter für Hunde und Katzen lässt sich trefflich streiten. Im natürlichen Umfeld des Tieres gibt es keine Extra- Nahrung für ältere Tiere. Sie müssen mit dem Futter vorlieb nehmen, was sie als Älteste im Rudel noch ergattern können. Entsprechend ihres Platzes in der Rangordnung ist das oft nicht viel. Die besten Stücke sichern sich meist die jungen und kräftigen Tiere.

In unserer Zivilisation fehlt dazu jegliche natürliche Regelung. Meist bewegen sich die älteren Tiere deutlich weniger als ihre jungen Gefährten. Viele Hunde- und Katzen- Senioren haben Übergewicht . Probleme mit den Verdauungsorgangen und Nieren können auftreten. Etliche ältere Hunde und Katzen leiden unter Erkrankungen und Abnutzungserscheinungen der Knochen und Gelenke. So ist es in der Regel sinnvoller, dem Tier ein Futter zu geben, welches seiner individuellen Konstitution entspricht. Tiere mit stark angegriffenen Nieren erhalten also ein Nieren-Diätfutter. Für Übergewichtige kann eine Reduktionskost oder ein Seniorenfutter angesagt sein. Für Gelenk-Kranke sind bestimmte Futterzusätze sinnvoll. Besprechen Sie am besten mit Ihrem Tierarzt, welches Futter für Ihr Tier besonders zu empfehlen ist.

Achten Sie aber bitte auch darauf, dass Ihr älteres Tier immer noch ausreichend bewegt wird. Während sich Katzen, insbesondere Freigänger, die nötige Bewegung meist verschaffen, leiden Hunde oft an Bewegungsmangel. Jeder Hund, auch der ältere, benötigt regelmäßige Spaziergänge. Das ist nicht nur gut für die schlanke Linie, sondern unterstützt den Stoffwechsel, die Entgiftungsprozesse im Körper sowie diese Gesunderhaltung des Bewegunsapparates und der Gelenke. Gutes Futter für ihr älteres Tier ist demnach nur die halbe Miete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peach1105
31.03.2012, 01:26

dankeschöön . ich versuche es.. er ist sehr schlank & alles, wird viel bewegt, um Muskeln aufzubauen.

0

Schau mal bei Grau, die haben sehrt effektive Nahrungsergänzungsmittel. Daß du mit deinem leider schon in so jungen Jahren kranken Hund aufpassen mußt, weißt du sicherlich. Lieber keine Treppen, kein Springen (auch nicht ins Auto) und keine Zerrspiele, zudem sollte er imer schön schlank bleiben. Wenn er gerne schwimmt, dann kannst du so einfach helfen, daß er seine Muskulatur behält bzw. aufbauen. Wünsche dir noch viele möglichst beschwerdefreie Jahre für deinen Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peach1105
31.03.2012, 01:28

danke. :)) Er schwimmt sehr viel, wird viel bewegt, um Muskeln aufzubauen & ist rank und schlank, wie man sagt. Er ist aber auch ein junger Hund & bei Gott, ich kann ihm seine Lebensfreude nicht verbieten. Es ist schwer & wir bemühen uns sehr. (Krankgymnastik etc) aber er knackst immer, wenn er aufsteht.

0

Ich kann dir hier für deinen Hund das Zusatzmittel Canosan empfehlen. Auch wir hatten eine Gelenkkranke Hündin und das Mittel hat super gewirkt. Aber um einen Erfolg zu sehen mußt du es ca. 3 Monate täglich geben. Viel Glück und berichte uns weiter... . LG manteltiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peach1105
31.03.2012, 21:08

danke ;))

0

Als Zusatzfutter würde ich Dir für den Hund bedingt durch entsprechende Erfahrungswerte folgendes empfehlen: ArthroFit von Happy Dog.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?