Was ist das besondere an Teak-Holzöl? Geht auch normales Holzöl für Teakmöbel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Teak-Holzöl ist auf die Eigenschaften von dem Holz abgestimmt. Es hat Öle die gut eindringen können, die Poren optimal füllen und auch rechtzeitig aushärten.

Bei Teak ist wichtig, dass keine Wachsanteile im Öl sind.

Nähere Infos unter http://natural-farben.de/Oele-fuer-Holz-Kork-und-Stein/Teakoel:::1_6.html

Hallo ...ich möchte alle vor den Hanton Holzölen warnen. Die Nano-Öle oder Aquastopp Öle halten nicht das was sie versprechen...im Gegenteil: schwarze Flecken und grobe Verschnutzung ist das Resultat. Dies wurde schon von vielen Anwendern berichtet. Im Übrigen blockt die Firma Hanton jegliche Garantie ab und redet sich raus.Mein Tip: Finger weg von den neuren Hanton-Ölen!!!

waldmeister und libelle haben recht warum Teakholz ist gibt Harthölzer die nicht den Regenwald zerstören

Ein Bekannter von mir ist Schreiner, der sagte mir, es geht auch normales Salatöl - alles andere ist Geschäftemacherei,

na warum ist das Teakholz gegen Wasser und Umwelt resistent und nicht ein Fichtenholz mit Salatöl eingerieben?

0

normales Salatöl braucht ewig bis es trocknet -je nach dem welches Öl in dem Salatöl ist trocknet es auch nie. Irgendwann wird das dann ranzig und riecht auch entsprechend, bzw. legt man Papier auf so einem Möbel ab, dann wird das nach einer Zeit transparent.

0

ich gebs auf. so eine ähnliche frage war letztens erst u einige zeit vorher auch schon. warum kaufen denn soviele leute regenwaldholz? da hängen doch noch viel mehr nachteile dran als "nur" dessen abholzung.

Das war nicht meine Frage!!!

0

Hallo lieber Weltretter: das meiste Teakholz kommt aus Plantagen. Natürlich gibt es auch schwarze Schafe, die muss man finden und enteignen und einsperren.

0
@daddbr3

und was glaubst du was vor den plantagen war? dazu kommen noch zb lange transportwege(=co2-emmissionen) u fehlende unterstützung heimischer arbeitsplätze.

0

Was möchtest Du wissen?