Was ist daran falsch, wenn man ein Haus geerbt hat und es selbst bewohnen möchte?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nichts, das würde ich auf jeden fall machen

1. Nein, SCHLIMM ist es nicht, das zu wollen. 

2. Es kommt auf verschiedene Faktoren an: dein Alter (volljährig/minderjärig), ob das Haus überrschuldet ist oder sonstwie finanziell belastet (Hypotheken), ob es noch andere Erben gibt, ob es ein Testament gibt oder nicht (falls nicht greift die gesetzliche Erbfolge) usw.

Informiere dich mal beim Nachlassverwalter oder lass dich in einer auf Erbrecht spezialisierten Kanzlei beraten. Wenn es ein Testament gibt, wird es auch einen Notar geben, der zuständig ist. An den kannst du dich sicherlich mit solchen Fragen wenden. 

Du hast ein Problem.

Das Haus scheint deiner Großmutter nur zum Teil zu gehören, wenn du sagst, es ist auf deinen Vater Geschrieben.

Deine Großmutter kann dir also nur Ihren Teil Vererben, nicht den Teil, der deinem Vater gehört.

Also mußt du dich vor Einzug mit deinem Vater einigen. Du kaufst ihm seinen Teil ab, zahlst für seinen Teil anteilig Miete etc.

Klappt das Ganze nicht, so muß das Haus schlussendlich versteigert werden und alle Eigentümer des Hauses werden ausgezahlt.

Dasselbe gilt auch, wenn deine Großmutter dir zwar das Haus geschenkt hat, es aber Erben gibt, die Pflichtteilsberechtigt sind, diese mußt du ebenfalls auszahlen, bevor du einziehen kannst.

Ich lebe schon seit dreizehn Jahren darin und meine Großmutter starb vor vier Jahren. Ich habe Geschwister (1 von der Zahl) und da wäre noch unser Elternhaus. Aber bisher wird es so sein, dass der gesetzliche Weg des Erbens eintretten wird. Aber leider wissen wir noch nicht, wie es unser Stiefelternteil möchte

0

Ohne Haus überschreiben Geschwister auszahlen?

Hallo. Ich möchte demnächst zu meinen Vater ziehen, weil meine Mutter wegzieht. Problem: Haus wird noch an die Bank abbezahlt und kann also nicht überschrieben werden. Mein Bruder möchte ausgezahlt werden. Hat er überhaupt einen Anspruch darauf, wenn das noch nicht einmal mein Haus ist?

...zur Frage

Herausfinden was man erbt, ohne die Person wirklich gekannt zu haben?

Hallo Leute,

heute habe ich ein Schreiben vom Amtsgericht bekommen, in dem steht, dass meine Oma verstorben ist und ich als Erbe in Betracht komme. Mein Vater hat laut Schreiben die Erbschaft ausgeschlagen. Grund: eventuelle Überschuldung des Nachlasses.

Mein Vater bezieht jedoch Hartz 4, da das Amt ihm bestimmt alles wegnimmt, oder Hartz 4 streicht/kürzt, gehe ich davon aus das das auch der eigentliche Grund sein könnte.

Zur Erklärung: Mein Vater und meine Mutter haben sich getrennt, als ich ca. 2-3 Jahre alt war und seitdem haben wir weder Kontakt zu ihm, noch zu meiner verstorbenen Oma. [Ich bin nun 24]

Wie kann ich nun herausfinden was ich vererbt bekommen könnte ? Ich möchte natürlich keine Schulden erben und noch habe ich Zeit die Erbschaft ebenfalls auszuschlagen.

Ich kannte sie ja nicht, weiß deshalb nicht bei welcher Bank sie war, geschweige denn wo sie wohnt. Gibt es da Möglichkeiten ?

...zur Frage

Wer entscheidet, wer welches Grundstück überschrieben bekommt?

Hallo, ob es sich um Erbrecht handelt bin ich mir nicht sicher. Meine frage ist. Wir wohnen bei meinen schwiegereltern im haus. Sie möchte uns das haus überschreiben und den anderen sohn ein anders Grundstück überschreiben. Das Grundstück mit haus ist etwas mehr wert und der andere sohn lehnt es ab, da er denkt das er zu kurz kommt. Besteht die Möglichkeit das meine schwiegerelter ihren "nachlass" so aufteilen können wie sie möchten oder brauchen sie das Einverständnis von dem anderen sohn. Und wenn es einen weg gibt, könnte er das anfechten?

Lg

...zur Frage

Kündigung eines Mietverhältnisses nach § 573a BGB?

Guten Abend,

nachdem mir mein Onkel (Adoptivvater) sein Haus überschrieben hat, wirksam zum 01.01.2019, ist meine Frage, ob er nach § 573a BGB er bis zum 31.12.2018 kündigen kann und ich als neuer Eigentümer die Kündigung "erbe".

Ist diese Kündigung bei Eigentümerwechsel wirksam, wenn der neue Eigentümer das Haus nicht bewohnt?

...zur Frage

keinen Menschen als Testamentvollstrecker?

Ich werde in den nächsten Tagen mein Testament machen habe einen Termin beim Notar. Ich bin verheiratet wir haben ein Haus, was aufmeinen Namen geht da meine Eltern den grössten Teil bezahlt haben. Ich bin verheiratet und wir haben ein Haus welches auf meinen Namen geht, da meine Eltern den grössten Teil bezahlt haben. Ich möchte schon, dass mein Mann in dem Haus wohnen kann möchte es ihm aber nicht vererben da er keinerlei Beziehung zum Geld hat.

Ich habe weder Verwandte noch Freunde die ich als Testamentvollstrecker einsetzen könnte. Was macht man in solch einem Fall?

Au keinen Fall möchte ich, dass etwas in falsche Hände kommt. Sicherheit

Kann mir jemand einen Rat geben? Danke

gubbins

...zur Frage

wie erfahre ich was meine mama nach ihrem tod hinterlassen hat?

meine schwester hat einen gemeinsamen erbschein,doch bis jetzt weiß ich nichts über den nachlaß meiner mama! muß sie mir darüber auskunft geben,bzw. wo bekomme ich auskunft! was ist,wenn sie die sachen meiner mama verkauft hat,oder selbst einbehält?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?