Was ist damit gemeint, dass Koalabären Beutetiere sind und keine echten Bären?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Elbenlord, gemäß deiner ganzen Fragen wäre es kein großes Wagnis, dich für einen Eintrag ins Guinnessbuch vorzuschlagen. Du bist entweder der gelangweilteste Mensch auf dem Planeten oder derjenige, der die meisten Stürze vom Wickeltisch überlebt hat.

Der Koala gehört zur Ordnung der Beuteltiere. Also zu der gleichen Tiergruppe, zu der auch die Kängurus, Wombats und Opossums gehören. Das besondere an ihnen: sie tragen ihren Nachwuchs nicht in einer Plazenta aus (was das ist, googelst du jetzt bitte), sondern mittels eines Beutels.

Bären sind dagegen Raubtiere, also so wie wir Menschen auch mit einer Plazenta ausgestattet und mit dem Koala nur ganz, ganz weit entfernt verwandt. Der Koala wird nur manchmal eben Koalabär genannt, weil er etwas wie ein kleiner Teddy aussieht. 

Manche Tiere haben eben irreführende Namen. Das Flussferd ist nämlich auch kein echtes Pferd, der Weberknecht auch kein Handwerker und der Seeteufel stammt auch nicht aus der Hölle. 

Und jetzt, marsch marsch, ab ins Bettchen, kleiner Troll.

Aliha 15.10.2017, 00:04

"sie tragen ihren Nachwuchs nicht in einer Plazenta aus"

Das machen Säugetiere aber auch nicht.

0

Sie werden zu den Beuteltieren gezählt. Nicht zu den Beutetieren. 

Dies da die Weibchen, wie Wobats oder Kängurus einen Beutel für ihre Jungtiere besitzen. Allerdings ist ihr Beutel wie bei den Womats, im gegensatz zu den kängurus, nach unten geöffnet.

Aufgrund dieser Körperlichen Eigenschaft gehören sie zu den Beuteltieren auch wenn ihr Name KoalaBÄR irreführend ist.

Littlewolve 14.10.2017, 22:47

Das ist ähnlich wie mit dem kleinen Panda ( roter Panda) der eigentlich zu den Marderartigen gehört auch wenn der Name darauf schliessen lässt dass er zu den pandabären gehört.

Der Panda ( grosser Panda oder Pandabär) gehört jedoch zu den Bärenartigen. :)

Im Tierreich können Namen oft zu Falschen schlüssen führen. Ich hoffe die Antwort hat dir geholfen.

3

Koalas sind Beuteltiere wie Känguru, Wombat, Beutelteufel. Beutelmarder, Gleitbeutler. Sie bringen ihre Jungen noch  als Embryozur Welt und haben keine Plazenta. Die Jungen der Beuteltiere krabbeln in den Beutel in dem sie sich an den Zitzen festsaugen und wachsen. Auch sind Koalas reine Pflanzenfresser die sich fast nur von Eukaklytus ernähren der sehr giftig und  Nähtstoffarm ist. Sie können diese überhaupt nur fressen weil sie als Jungtiere einen Brei aus dem Darm der Mutter aufnehmen der Bakterien enthält mit deren Hilfe sie Eukalyptus verdauen können. Und selbst hier fressen sie nur wenige Arten und Blätter mit weniger Gift.  Sie sind Nahrungsspezialisten.

Echte Bären sind meisten Alllesfresser, Plazentatiere und leben auch nicht in Australien während Koalas nur in Australien und auf einigen seiner Inseln leben

Koala sind Pflanzenfresser sprich jagen keine anderen Tiere

Koalas sind Beuteltiere und keine Beutetiere. Google mal nach Beuteltieren.

BeuteL ...

Beuteltiere, d.h. sie sind mit dem Känguru verwandt und nicht mit den Bären.

Was möchtest Du wissen?