Was ist da erforderliche Anforderungsprofil für den Job "Journalist"?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Viele Journalisten sind tatsächlich Quereinsteiger und über Praktika und Aushilfsjob o.Ä. in den Beruf reingekommen. Studienrichtungen die dem Feld entsprechen, wären zum Beispiel Germanistik, Medienwissenschaften oder andere Geisteswissenschaften. Nur leider hilft dir ein Studium allein nicht weiter. Du brauchst Texte die du geschrieben hast, um dich später vorstellen zu können. Deshalb läuft in diesem Bereich extrem viel über Praktika. Nach dem Praktikum und Studium musst du dich meist ersteinmal für ein Volontariat bewerben. Das ist dann quasi die Ausbildung für Journalisten, die du bei allen Medien machen kannst. Aber: Es ist ein ziemlich umkämpfter Markt. An ein Volontariat heranzukommen ist ziemlich schwierig, denn viele wollen Journalist werden.

Ansonsten musst du natürlich gut schreiben, recherchieren, sprechen können. LG Juliane

Der Begriff Journalist ist nicht geschützt. Jeder, der für irgend ein Medium schreibt (kann auch die Schülerzeitung sein), kann sich so nennen. Willst du einen Job als Redakteur (dieser Begriff ist geschützt), z.B. bei einer Zeitung, ist irgendeine Art von journalistischer Ausbildung sinnvoll. Studium, Volontariat, Journalistenschule. Aber es gibt natürlich auch Quereinsteiger in den Beruf, insbesondere bei Fachmagazinen (Recht, Medizin usw.).

Ich würde dir empfehlen, auf jeden Fall vorher ein Praktikum zu machen. Journalistin werden war auch mein Berufswunsch von Kindheit an - bis ich ein Prakitkum gemacht habe und gesehen habe wies in der Realität aussieht. Wenig Freiraum, nur Zeitdruck, schlechte Bezahlung. Und wenn du in der Lokalabteilung landest darfst du jedes Jahr das Gleiche schreiben.

Was möchtest Du wissen?