Was ist da dran... Islam?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!
Genaue Informationen bekommst du, wenn du den Koran selbst liest. Ich habe mir auch die Mühe gemacht, sowohl die Bibel als auch den Koran selbst zu lesen, damit mir keiner mehr erzählen kann, was da drin steht.

du brauchst dir nur den koran/bibel besorgen und mal lesen, oder auch im internet koranseiten/bibelseiten anschauen........das ganze problem mit dem töten, der gewalt usw. ist doch das alte testament, dass nun mit zum glaubensgerüst der juden, christen und muslime gehört und das voller gewalt ist.......der dort beschriebene gott ist ein monster, kriegsverbrecher und tyrann..zudem hat er gesetze erschaffen/befohlen, die zeigen,dass es immer nur um macht, abgaben, beeinflussung usw. geht.......denn wie kann es sein, dass z.b. ein "geistwesen" dass ja gott sein soll, materielle dinge benötigt?.....gold, edelhölzer, sogar die erstgeborenen  soll man ihm opfern............warum?

ausserdem wird dieser gott ständig mit eigenschaften beschrieben, die immer nur ein körperliches wesen besitzen kann, aber kein geistiges, wie z.b. eifersucht oder auch hass..........

das problem ist zudem, dass alle gläubigen immer meinen, dass man die schlimmen dinge nicht wörtlich nehmen soll, dass sie anders zu interpretieren sind, dass sie metaphern wären.........aber "gute" dinge sind dann wieder wörtlich zu nehmen......was für ein betrug!!!!!

fakt ist doch, würde man die schriften wörtlich nehmen, wäre der dort beschriebene gott kein geistwesen, er wäre ein kriegsverbrecher und dürfte niemals angbetet werden..........

und dass bezieht sich auf alle drei monotheistischen religionen, dem christentum, des judentums und des islam und aller daraus entstandenen weiteren splittergruppen.......denn alle haben den selben stammvater, abraham, der diesen glauben erfunden hat....

und die ganzen märchen, z.b. hölle, schlange der verführung usw. sind aus älteren religionen, die jedoch einen ganz anderen hintergrund hatten, geklaut und dann entsprechend angepasst und umgeschrieben worden........

UND DASS kann jeder selbst nachlesen, wenn er beim lesen nicht immer sein hirn ausschalten würde............:)


Weil dein Geschreibe derart abwertend ist,  zeige ich nur durch ein einziges Beispiel, dass du keine Ahnung hast.

Die Bibel ist von Gott inspiriert, und der Koran 500 Jahre nach Jesus von einem Menschen erfunden.

Wenn auch  du , wie du schreibst, dein Hirn nicht abschaltest, kannst du darauf schließen, dass alles weitere das du schreibst, ebenfalls falsch und böse ist.
Du meinst, ein Geistwesen benötigt lt. Bibel materielle Dinge. Dort steht aber folgendes:

Apg17/24 Der Gott, der die Welt und alles, was darin ist, gemacht hat, dieser, der der Herr des Himmels und der Erde ist,+ wohnt nicht in Tempeln*, die mit Händen gemacht sind,+ 25 noch wird er von Menschenhänden bedient, als ob er etwas benötigte,+ da er selbst allen [Personen] Leben+ und Odem+ und alles gibt.

Wenn die Menschen Tempel gebaut haben, dann deshalb, weil sie nie auf ihn gehört haben, ständig wieder um seine Hilfe bitten mussten, und dann selbst diese Anbetungsstätten benötigten.

Satan will seit tausenden Jahren beweisen, das die Menschen keine gute Schöpfung waren und verwirrt die ganze Welt. Bei dir ist ihm das gelungen. Jehova Gott  will alles wieder bereinigen, und hat nocheinmal ein vollkommenes Leben durch seinen Sohn geopfert, um den Tod, den sich die Menschen durch ihr mieses Verhalten eingebrockt haben, aufzuheben.
Keine Angst, das gilt nur für Menschen, die ihm dienen, und nicht andere Götzen anbeten,

In einem Punkt hast du recht. Menschen die wertlosen Götzen dienen, sind für ihn ebenso wertlos, weil sie seine Wunder und das Leben nicht erkannt haben.

5 Du sollst dich nicht vor ihnen niederbeugen noch dich verleiten lassen, ihnen zu dienen,*+ denn ich, Jehova, dein Gott, bin ein Gott, der ausschließliche Ergebenheit fordert,*+ der für die Vergehung von Vätern Strafe bringt über Söhne*, über die dritte Generation und über die vierte Generation*, im Fall derer, die mich hassen,+ 6 aber liebende Güte* übt an der tausendsten Generation* im Fall derer, die mich lieben und meine Gebote halten.*+

Du kannst selbst wählen, Liebe oder Hass

0
@Bernhard64

wahrheit ist immer für betroffene "abwertend" und die bibel ist weder von einem gott inspiriert, noch enthält sie gottes worte........:)

ich schreibe auch nichts von tempelbau, sondern von seinem befehl, FÜR IHN opfergaben in form von materiellen dingen wie gold, silber usw. durch mose einzutreiebn..........und der grund wird auch gleich mitgeliefert, dass nämlich ER ein heiligtum gebaut bekommt, um darin zu wohnen (buch mose).............und er gab mose auch gleich noch genaue anleitungen für diesen bau............und nun sage nicht, dass es nicht in der bibel steht...........*g*. und dann wieder die frage dazu WOZU braucht ein geistwesen materielle dinge und vor allem, einen so reich geschmücktes heiligtum wenn er doch in jedem herzen eines gläubigen wohnt uw...usw....

also ein widerspruch zu deiner antwort, aber eigentlich braucht man sich nicht wundern, denn die bibel ist voller widersprüche und gott selbst scheint dabei nicht ganz herr seiner sinne zu sein...............*g*.

beispiel:

"Und der Zorn des HERRN entbrannte abermals gegen Israel, und er reizte David gegen das Volk und sprach: Geh hin, zähle Israel und Juda!"(2. Samuel 24,1)

"Und der Satan stellte sich gegen Israel und reizte David, dass er Israel zählen ließe."(1. Chronik 21,1)

ist er beides oder wer war das................*g*, und es kommt noch besser:

"... – denn es ist unmöglich, dass Gott lügt – ..."(Hebräer 6,18)

"Darum sendet ihnen Gott die Macht der Verführung, sodass sie der Lüge glauben, ..."(2. Thessalonicher 2,11)

"Nun siehe, der HERR hat einen Lügengeist gegeben in den Mund aller deiner Propheten; ..."(1. Könige 22,23)

wenn die bibel von gott inspiriert wurde, dann ist es lächerlich zu behaupten, dass nur gute dinge drin stehen und die schlechten anders ausgelegt werden müssen oder von menschen und nicht von gott stammen...........

ausserdem ist deine denkweise, dass z.b. götzenanbetung hass bedeutet, oder eine entscheidung gegen gott hass bedeutet, lächerlich........und wenn ein gott etwas einfordert, wie du es schreibst, z.b. ergebenheit, kann man nicht von freier entscheidung reden, dass wäre ja so, also ob du vor der wahl stehst zu sterben, du musst dich nur zwischen einem messer oder einer axt entscheiden.........ihr habt schon echt komische denkweisen.........

fakt ist nämlich, wenn ein mensch eine echte freie entscheidung hat, wenn ein gott angeblich alle menschen liebt und in jedes herz sehen kann, dann kann er nicht die liebe oder den glauben an ihn einfordern oder die menschen dafür bestrafen, dass sie ihre freie entscheidung auch nutzen, denn sonst ist diese freie entscheidung KEINE.............und zum rest der schriften, dass er nämlich selbst völker ausrotte, seine macht beweisen will, muss man nichts mehr schreiben denn das steht nun mal schwarz auf weiss in deinem von gott inspirierten buch.........:)

ein paar schöne zitate, die zeigen was für ein gott dieser "gott" war:

Am andern Tage kam der böse Geist von Gott über Saul und er geriet in Raserei in seinem Hause….“(1. Samuel 5, 10)

"Nun siehe, der HERR hat einen Lügengeist gegeben in den Mund aller deiner Propheten; ..."(1. Könige 22,23)

dieses zitat und die geschichte dazu zeitg eindeutig, dass gott ein intrigant war......und zudem kann man dieses zitat auch auf alle anderen propheten ausweiten und dann kommt wieder die idee ins spiel, dass der in den schriften beschriebene gott selbst der teufel sein könnte...........:)

anstiftung zu kriegsverbrechen:

"Und der HERR sprach zu Josua: Fürchte dich nicht und verzage nicht! Nimm mit dir das ganze Kriegsvolk und mache dich auf und zieh hinauf nach Ai! Sieh, ich habe den König von Ai samt seinem Volk in seiner Stadt und seinem Land in deine Hände gegeben. Und du sollst mit Ai und seinem König tun, wie du mit Jericho und seinem König getan hast, nur dass ihr die Beute und das Vieh unter euch teilen sollt" (Josua 8)

"Und wenn sie der HERR, dein Gott, dir in die Hand gibt, so sollst du alles, was männlich darin ist, mit der Schärfe des Schwerts erschlagen. Nur die Frauen, die Kinder und das Vieh und alles, was in der Stadt ist, und alle Beute sollst du unter dir austeilen und sollst essen von der Beute deiner Feinde, die dir der HERR, dein Gott, gegeben hat. So sollst du mit allen Städten tun, die sehr fern von dir liegen und nicht zu den Städten dieser Völker hier gehören. Aber in den Städten dieser Völker hier, die dir der HERR, dein Gott, zum Erbe geben wird, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat, sondern sollst an ihnen den Bann vollstrecken, nämlich an den Hetitern, Amoritern, Kanaanitern, Perisitern, Hiwitern und Jebusitern, wie dir der HERR, dein Gott, geboten hat....."5. Buch Mose

er war auch rassist:

"Kein Entmannter oder Verschnittener soll in die Gemeinde des HERRN kommen. Es soll auch kein Mischling in die Gemeinde des HERRN kommen; auch seine Nachkommenschaft bis ins zehnte Glied soll nicht in die Gemeinde des HERRN kommen...."

und du meinst wirklich, so ein gott soll man anbeten? NIEMALS !!!

0

http://www.verkackeiert.com/interessantes/auszuge-aus-dem-angeblich-friedlichen-koran/

kurz googlen und du findest genug solcher Stellen mit Surenangabe.

Gleiches gilt übrigens für die Bibel, in welcher zum Mord, zur Versklavung und zur Vergewaltigung aufgerufen wird.

In der Bibel versucht Gott ständig, sein bedrohtes Volk dass er aus Ägypten befreit hat, in ein sicheres Land zu bringen. Wenn du liest, welche Völker er vernichten lies, würdest du anders denken. Es waren bestialische entartete Menschen, die eigene Kinder an Götzen opferten, und von Jehova der Vernichtung bestimmt wurden. Wärst du ein Israelit gewesen, hättest du auch um Hilfe gebeten und dich über ihre Vernichtung gefreut.
Das es Gott nicht leicht fiel, liest du in der Geschichte von Sodom. Wenn Lot nur einen guten nicht perversen Menschen in der Stadt gefunden hätte, wäre die Stadt verschont geblieben.

0
@Bernhard64

und in der Sintflut, in welcher alle Menschen ermordet wurden waren Völker dabei welche noch weitaus friedvoller als "das außerwählte" Volk waren.

Ist dir eigentlich klar dass du gerade versuchst Massenmord zu rechtfertigen indem du den Opfern negative Eigenschaften zuschreibst und den "Auserwählten" rein positive.

Wo denn nur haben wir sowas schonmal gehört? Ach ja, im dritten Reich und jüngst bei der ISIS.

Was Sodom anbelangt: Lot muss ein ziemlicher Idiot gewesen sein, da Kinder Schuldlos zur Welt kommen, hätte er nur auf einen Säugling deuten und "DA!" sagen müssen.

Außerdem erkläre mir mal bitte wieso der allwissende Gott sich bei der Frage nach der Vernichtung einer ganzen Stadt inklusive Bewohner auf das Urteil eines Mannes verlässt?


0

Was möchtest Du wissen?