Was ist cooler? Einen Welthit geschrieben oder gesungen zu haben?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Einen Welthit geschrieben, aber dafür nicht gesungen zu haben 77%
Einen Welthit gesungen, aber dafür nicht geschrieben zu haben. 23%

10 Antworten

Meine Meinung: Das eine geht ohne dem anderen nicht.

Es nützt nicht einen möglichen Welthit zu schreiben, wenn der Künstler, bzw. die Produktion dazu nicht taugt. Es gibt so einige Beispiele, wo das in der Originalversion nicht funktioniert hat und erst mit einem neuem Künstler, bzw. neuer Produktion geklappt hat.

das gleiche geht auch umgekehrt. Ein welthit kann bei einer neuen Aufnahme auch zum Flop werden. :)

Deswegen kann ich mich bei deinen beiden Vorgaben für nichts entscheiden.

Einen Welthit geschrieben, aber dafür nicht gesungen zu haben

Jede Musik beginnt mit einer Komposition. Diese Komposition beinhaltet sogar auch noch die Gesangsmelodie.

Was bleibt also noch übrig?

Lediglich ein Text, der nur noch in der bereits vorhandenen Gesangsmelodie gesungen werden braucht.

Insofern finde ich es erheblich "cooler" die ganze Vorarbeit mit der Komposition sowie dem Arrangement des Songs geleistet zu haben.

Einen Welthit geschrieben, aber dafür nicht gesungen zu haben

So ist es dann wirklich "dein" Song und nicht nur der Song von jemand anderem, der einem hingelegt wurde. Zumal ich es mir spannend vorstelle, den eigenen Song eventuell über Jahre und Generationen hinweg - auch in den verschiedensten Varianten, Stilen und Versionen - zu hören.

Und: Bei einem richtigen Welthit dürfte man als Schreiber zudem oft länger und mehr absahnen, als der Interpret des ursprünglichen Songs. zB bei jedem Sample, Cover, Remix und mehr, was kommt.

👍 Wenn es ein „Klassiker“ wird, dann ja.

1
@SuckMikeHawk

Davon bin ich bei einem Welthit jetzt mal einfach ganz dreist ausgegangen. ;)

2
@Crave672

Ja... gibt so ein paar Welthits (aber ausschließlich in den letzten 15 Jahre), die werden heute so gut wie garnicht mehr gespielt. Da wird es dann sogar mit Tantiemen schwierig.

0
@SuckMikeHawk

Natürlich gibt es immer Ausnahmen. Gerade bei den neuen Songs weiß man aber heute noch gar nicht, was in den nächsten Jahren kommt. Natürlich wirft so ein Hit selten immer gleich viel ab, sondern eher immer mal wieder.

Aber, ich bleibe dabei. Ich schreibe lieber einen Welthit als ihn zu singen. Schon alleine deshalb, weil man dann eventuell bis an sein Lebensende immer und nur diesen Hit singen muss.

1
Einen Welthit geschrieben, aber dafür nicht gesungen zu haben

Weil es sich der Schreiber aussuchen kann, welcher Sänger sein Lied singen darf!

Einen Welthit gesungen, aber dafür nicht geschrieben zu haben.

Vom Songwriter hört man doch am Ende nichts mehr. Und der, der ihn Singt, macht den Song ja erst bekannt.

Woher ich das weiß:Hobby – Beschäftige mich viel mit Musik/Gitarren & Ukulelen-Spieler

Was möchtest Du wissen?