Was ist Controlling? (Berufszweig)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Peter Horvath: "Controlling ist - funktional gesehen - ein Subsystem der Führung, das Planung und Kontrolle sowie Informationsversorgung koordiniert. Controlling stellt damit eine Unterstützung der Führung dar. Der Controller ist ein Schnittstellenspezialist."

Der Controller ist also kein Kontrolleur, sondern Informationsgeber und Unterstützer des Managements. Da er Informationen aus sämtlichen Unternehmensbereichn benötigt, benötigt er neben einer hohen Fach- und Geschäftskompetenz auch gute soziale Kompetenzen.

Aufgaben des Controlling:

•Unterstützung bei der Zieldefinition

•Soll-Ist-Vergleich

•Abweichungsanalyse

•Reporting

•Unterstützung im Planungsprozess

Unterscheidung:

•operatives Controlling

•strategisches Controlling

Tools sind z.B die Deckungsbeitragsrechnung, Balanced Scorecard, KLR,...

Im Idealfall BWL studium mit Schwerpunkt Controlling, außerdem solltee man gute Englischkenntnisse besitzen.

Eintiegsgehalt mit Studium ca 42.000€

Controller sind gefragt

Ein Controller hat nur indirekt eine Führungsposition, da er die Geschäftsführung mit Infos versorgt und berät.

ola,geh mal in den google www.berufe-lexicon. de/berufsbild-beruf-controller.htm ich glaube da hast du was du suchst abraço

Was möchtest Du wissen?