Was ist bloß los mit meinem Hamster? :((

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist er denn nachts aktiv? Hamster sind ja nun nachtaktive Tiere, es wäre also normal, wenn er am Tag schläft und in der Nacht aktiv ist, mitunter auch erst dann, wenn der Mensch schon schläft und/oder das Licht ausgemacht hat.
Hast du das mal kontrolliert? Also Sandbereich geglättet, um morgens Spuren sehen zu können, Laufradstellung markiert, Leckerchen verteilt und geschaut, ob sie morgens weg sind und sowas?

Bist du auch sicher, dass er nicht viel frisst? Wie hat sich denn sein Gewicht im Laufe der letzten zwei/drei wöchentlichen Gesundheitschecks entwickelt?

Wenn er wirklich kaum mehr aktiv sein sollte, vor allem auch nachts, und wenig frisst, dann bitte ab zum Tierarzt!
Jetzt noch wirst du Nottierärzte und Tierkliniken finden, die geöffnet haben.
Da solltest du dann nicht mehr warten, denn das tust du ja nun schon vier Tage. Und bei so kleinen Tieren muss man eher sehr schnell handeln, bei solchen Anzeichen also demnächst bitte keine vier Tage warten!

lillix09 26.06.2014, 04:00

Ich beobachte dies eben seit 2 Tagen..Laufrad steht wie immer..Futternapf wird nur gering weniger. Ich hoffe es ist nichts allzu schlimmes da er doch bis vor 4 Tagen noch quietschvergnügt war :-( Da war alles noch ganz normal und hat gepasst. Ich habe mir auch gedacht das es mit der futterumstellung zusammen hängen könnte ..kann das sein ? Naja dann gleich mal ab in die Tierklinik.

0
Rechercheur 26.06.2014, 04:03
@lillix09

Für demnächst:
Verteil das Trockenfutter bitte im Gehege. 1 - 2 Esslöffel (Golghamster) bzw. Teelöffel (Zwerghamster) jeden Abend. Futter sollte Beschäftigung sein!

Futterumstellung? Was genau hast du umgestellt und wie schnell? Das kann auch übel auf die Verdauung gehen, wenn man da zu zügig vorgeht.

Jedenfalls alles Gute, dass es nichts Schlimmes ist. Ruf vorher an, ob du gleich kommen sollst.

1
lillix09 28.06.2014, 08:12
@Rechercheur

Also erstmal danke für die Tipps. Und ich habe ihn von einem alten auf Grundfutter umstellen wollen jedoch hat ihm dies nicht geschmeckt und jetzt hat er wieder sein altes Futter und ist quietschvergnügt wie sonst auch immer. Die Tierärztin meinte auch er sei körperlich gesund und dass ich ihm sein altes Futter wieder geben solle. Das bei den Temperaturen ist sehr hilfreich denn er ist ein Langhaar-Teddyhamster. Und warum er so zurückgezogen war..u.a. war auch ein Grund das ich einen Verband habe auf einer Hand habe und ihn das so verängst hat wenn ich damit ihn hochnehmen wollte dass er fast garnichtmehr herauskam. Den Verband gebe ich jetzt vorher immer runter und er ist wieder so zutraulich wie immer.

0
Rechercheur 30.06.2014, 21:13
@lillix09

Teddyhamstern sollte man im Sommer einen Kurzhaarschnitt gönnen, was leider Stress für dne Hamster bedeutet, aber sonst ist er noch mehr als alle anderen Hamster durch die Hitze beeinträchtigt.
Ich tendiere daher dazu, Teddyhamster in den Bereich der Qualzuchten einzuordnen.
http://www.diebrain.de/hiext-hitze.html

Was ist denn Grundfutter? Habe ich noch nie gehört.
Nenn doch mal die Marken, die genauen Futtersorten, dann kann ich da eher was zu sagen.

0

kommt darauf an, was für einen Hamster du hast? es gibt Hamster die von Natur aus sowiso nur 1,5 bis 2 Jahre alt werden! Ich hatte vor 4 Jahren mal so einen Hamster und der ist nach ca. 1,5 Jahren gestorben:(. Wenn du auch so einen hast, wird er halt leider langsam alt.

Rechercheur 26.06.2014, 04:00

Mit 9 Monaten sollte man bei keiner Hamsterart von Altersanzeichen ausgehen!
Hamster werden 2 - 4 Jahre alt. Hamster, die mit 1,5 Jahren sterben, sind in der Regel krank.
Leider sparen sich viele Hamsterhalter aufgrund solcher Infos den nötigen Tierarztbesuch.

2

Ich befürchte er ist wirklich krank. Da er ständig auch die Ohren angelegt hat und das sonst auch nie der Fall war. Leider ist die nächste Tierklinik 2 Stunden weg und da ich am Land wohne hat auch bis 7 Uhr leider kein Tierarzt Zeit :( Ich hoffe er muss nicht sterben..da dies für einen 9 Monate alten sonst kerngesunden Hamster sehr merkwürdig wäre

Rechercheur 26.06.2014, 04:30

Dann geh direkt am Morgen zum Tierarzt. Die zwei Stunden Fahrt würde ich ihm dann nicht zumuten, wenn der reguläre Tierarzt eh in 2,5 Stunden öffnet.

1

Was möchtest Du wissen?