Was ist Betroffenheitslyrik?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Witzbold hat dazu dieses Gedicht gemacht.

Ist der Dichter sehr betroffen, Wird er leicht davon besoffen, Und die Worte, die der Wut Ausdruck geben, sind nicht gut, Weil die Nüchternheit doch fehlt, Die den kühlen Kopf beseelt.

Das Wort "Betroffenheitslyrik" gibt es offiziell noch gar nicht, doch bedeutet es offensichtlich:

die typisch emotionale, seufzerhafte Sprache, die bestimmte Politiker/Politkerinnen verwenden, wenn sie über etwas verärgert oder entsetzt sind(oder so tun, als ob) . Bekannteste Vertreterin der Betroffenheitslyrik dürfte wohl die Grüne Claudia Roth sein.

Viel mehr zum Thema hier: http://www.welt.de/debatte/article13731405/Statt-Betroffenheitslyrik-brauchen-wir-mehr-Verstand.html

Bis auf die Sache mit der armen Claudia finde ich dies eine wunderbare Antwort.
(Sie KANN nicht anders, Bswss. So isse nun mal.)
;-))

1
@earnest

Seufz. Damit hast Du leider Recht. Ach. Ein Stück weit (kommt bei ihr auch immer wieder vor). Seufz. Seufz. Tränchen. -- Soviel Emotion kann ich schlecht vertragen. "Nothing for ungood", wie der Engländer nicht sagt.

3

Danke. :-)

0

"Bekannteste Vertreterin der Betroffenheitslyrik dürfte wohl die Grüne Claudia Roth sein."

In der Kategorie hat sie wohl eine Top-Position erreicht, was dann irgendwo auch schon wieder gut ist.

;-)

0

Bswss hat eine sehr hilfreiche Antwort gegeben.
Ceterum censeo -- im Übrigen meine ich -- dass diese Hartnäckigkeit, um eine Auskunft zu bekommen, besonders erfreulich ist.

Immer! :)

0

Was möchtest Du wissen?