Was ist besser zuerst die Theorie Fahrprüfung zu machen und dann erst die praktische oder beides gleichzeitig?

6 Antworten

Hi,

Mir wurde gesagt, dass ich zuerst die Theorie machen kann und dann die Praxis oder dass ich nach gewisser Anzahl an Unterrichts Teilnahmen, auch den praktischen Teil anfangen kann.

Das ist so richtig - lediglich die praktische Prüfung setzt die vorher bestandene Theorieprüfung voraus.

Fahrstunden erfordern zumindest von Gesetzeswegen her keine Mindestzahl an vorher absolvierten Theoriestunden oder gar die bestandene Theorieprüfung.

Meine Frage lautet daraufhin, wie ihr es gemacht habt, wie es für euch war und was ihr anderen empfehlen würdet

Bei mir fing die praktische Ausbildung gegen Ende der Theorie an (sowohl PKW als auch LKW) und lief kurze Zeit parallel - das fand ich in Ordnung, da der Lernaufwand insgesamt überschaubar blieb und man in den Theoriestunden auch Dinge aus der Praxis nochmal besprechen konnte.

Ein gewisses Verständnis von Verkehrsregeln etc. macht die Fahrstunden schon wesentlich einfacher, daher würde ich eher raten, mit den Fahrstunden gegen Ende der Theorie oder nach Abschluss der Theorie anzufangen (je nach deinem Zeitplan und deiner Motivation).

LG

Du kannst für die Fahrprüfung (praktische Prüfung) erst dann zugelassen werden, wenn du die theoretische Prüfung bestanden hast.

Naja, das ist schon richtig so, falls du die Theorie nicht schaffst, hast du noch ein bisschen Zeit zum Lernen.

Falls du die Theorie gar nicht packst, brauchst du auch kein Fahrunterricht.

Ich rede nicht von der praktischen Prüfung sondern von den Fahrstunden

1
@narutofan58

Ich auch. Mit dem Lesen ist es schon mal nicht so dolle?

2

Was möchtest Du wissen?