Was ist besser? Streber oder Dummkopf genannt zuwerden

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klarer Fall - beantworte so viel du kannst!

Überleg mal was wichtiger ist - schlecht in der Schule (das hängt dir ewig nach) und dafür Ansehen bei deinen Schulkameraden oder gut in der Schule und nur vorübergehend Streber genannt zu werden.

turalo 12.05.2014, 19:49

Vorübergehend.....

Mein Mann war ein "Streber" vom ersten Schultag an, und solange, bis er sein Studium beendet hatte. Er ist es eigentlich immer noch.

Strebsamkeit, Ehrgeiz - was ist daran falsch?

0
Turbofahrer 12.05.2014, 20:08
@turalo

Was ist daran falsch? Gar nichts ist daran falsch. Im Gegenteil - es sind sehr lobenswerte Eigenschaften. Das versuchte ich in der obigen Antwort mitzuteilen...

0

Du wirst eher bereuen das zurückzuhalten was du kannst, als es zu machen. Also sag einfach alles was du weißt, schei** einfach auf die die dich Streberin nennen die sind eh nur neidisch oder brauchen jemanden auf dem si rumhacken können. Manche sagen es ja auch nur so zum Spaß. Viel Glück :D

Dummkopf genannt zu werden ist grässlich.....

  1. Mach dir keine Gedanken darum.

  2. Lieber Streber, als Dumm.

  3. Streber = Da ist man wenigsten KLUG!! Was gefällt dir besser, schlechte noten und ein bissl beleidt zu werden, oder Dummkopf= "Dumm" vor der klasse zu sein(einmal so, immer so) und trotzdem beleidt zu werden..

Ich würde ja lieber streber genannt werden, obwohl beides Unangenehm ist ;)

Wieso hast Du Angst "Streber" genannt zu werden?

"Dummkopf" ist schlimm, Strebsamkeit ist ein guter und anerkennungswürdiger Charakterzug.

Was hast du lieber? Als Streber "beschimpft" zu werden,dafür nicht Nachsitzen zu müssen und noch mal alles neu zu lernen oder Dummkopf beschimpft zu werden und Nachzusitzen....und alles nochmal durchmachen..? L.G.

Was möchtest Du wissen?