Was ist besser Schwimmflügel oder ein Schwimmbrett für Kinder zum schwimmen lernen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo! Schwimmflügel sind für den spaß ok, aber zum lernen absoluter quatsch. vollkommen kontraproduktiv (wie die berühmten stützräder...) am besten fängt man mit wassergewöhnung an, das wird meistens mit nudeln oder einfach im arm eines elternteils durchgeführt. zum schwimmenlernen sind schwimmwesten ganz gut, schwimmbretter. es gibt auch schwimmgürtel und man nimmt je nach fortschritt den auftrieb sukzessive raus, so dass die kröten dann irgendwann alleine schwimmen. ich finde schwimmkurse mit ca 5 kindern immer gut. mein ist zwar schwimmlehrer, aber ich würde das kind nie von den eigenen eltern unterrichten lassen. in der gruppe gehts immer besser. viel erfolg!

vorteil schwimmflügel: man kann nicht rausrutschen, wie das bei brett oder ring der fall sein könnte.

Schwimmbrett oder diese Schwimmnudel zum Lernen ideal. Die Flügelchen sind für sehr kleine Kinder oder Schwimmanfänger gut zum "planschen", aber direkt beim Lernen hindern sie eher. Das Kind muss beim Schwimmenlernen auch das "Untertauchen" erfahren, was mit den Flügelchen nicht geht.

Ohne Schwimmflügel im Meer schwimmen?

Hallo, wir fliegen morgen für 1 Woche mit unseren beiden Kindern( 22 Monate/5 Jahre) in den Urlaub. Unser letzter Urlaub am Meer ist ein dreiviertel Jahr her. Unser 5 jähriger Sohn kann eigentlich sehr gut schwimmen. Er hat auch das Seepferdchen und braucht am See und im Schwimmbad keine Schwimmhilfen mehr. In unserem letzten Urlaub haben wir ihm aus Sicherheitsgründen trotzdem Schwimmflügel angezogen, wenn wir im Meer schwimmen waren. Dieses Jahr ist er aber ja schon älter.

Würdet ihr ihn ohne Schwimmflügel im Meer schwimmen lassen? Wir sind natürlich immer dabei, aber wenn mal eine größere Welle kommt.....

LG

...zur Frage

Angst vorm Schwimmen - Schwimmflügel für Erwachsene?

Hallo Miteinander,

Folgende Frage wurde hier schon das Ein oder Andere mal diskutiert, fand für mich aber darin immer noch nicht eine Antwort die mir pers. half.

Ich (m / 25) habe panische Angst vorm Schwimmen. Bin als Kind beinahe einmal ertrunken und habe teilweise jetzt noch Alpträume davon. Teilweise brauch ich im Freundeskreis nur Gespräche übers Schwimmen zuhören und bekomme davon Panikattacken und ein unwohles Gefühl.

Natürlich kam auch oft hier oder in ähnlichen Foren, der Tipp eine Schwimmschule für Erwachsene zu besuchen. Dies mache ich nun auch (4mal schon dagewesen). Hier wird mit einer "Poolnudel" als Hilfsmittel gearbeitet. Für mich ist das aber irgendwie nicht das richtige Hilfsmittel. Auch wenn wir nur im Nicht-Schwimmerbecken anfangen habe ich jedes mal Angst(mit Herzrasen und Atemproblemen) wenn meine Beine den Boden verlassen. Außerdem kralle ich mich panisch an dieser Schaumstoffnudel fest um diese nicht zu verlieren.

Nun meine eigentlich Frage wie problematisch sind die herkömmlichen Schwimmflügel als Hilfsmittel wirklich? Ich meine diese gibt es seit Jahren und auch von verschiedenen Herstellern in erwachsenen Größe. Warum sollen diese also irgendwie "schlecht" (falsche Körperhaltung etc) sein wie man es halt oft liest? Ich persönlich fände diese eigentlich besser weil sie quasi "fest" am Körper sitzen würden und ich nicht wie bei der Nudel bzw. irgend einem Schwimmbrett oä. Angst habe diese zu verlieren.

Habe meinen Schwimmlehrer noch nicht drauf angesprochen. Schließlich sind diese Ja quasi "die Profis". Aber wenn ich mich halt persönlich damit nicht wohl finden - fändet Ihr es blöd mich in deren "Unterricht" ein zumischen?

Danke im voraus für Eure Ratschläge!

...zur Frage

Speedo oder Badeort zum schwimmen?

Hallo, auf der einen Seite sagt man ja, dass Speedos zum schwimmen besser sind, weil man besser "durch das Wasser gleitet", auf der anderen Seite denke ich mir aber so, ist es dann nicht besser in Badeshorts schwimmen zu gehen, weil da der Widerstand höher ist und dadurch der Trainingseffekt besser ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?