Was ist besser: Roland addbike oder Follow Me Tandem-Kupplung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Fahrradstation.de: Der Unterschied besteht in der Flexibilität - Das ADD Bike ist ein Anhängerfahrrad (Trailerbike), das zusammen mit einen besonders stabilem Gepäckträger geliefert wird. In diesen Gepäckträger wird das ADD Bike direkt eingehängt - dass macht es schon mal deutlich sicherer und besser in der Handhabung als die meisten Trailerbikes am Markt, die an der Sattelstütze befestigt werden. Das erklärt aber auch den Preis, der mit regulär 499 Euro im Fachhandel für die 3-Gang-Variante und rd. 350 "Straßenpreis" bei Internetbestellung rund doppelt so hoch ist, wie der eines normalen Trailerbikes. Der Aufpreis lohnt sich, wenn man diese Transportvariante mehr als dreimal nutzen möchte. Die Montage des Gepäckträgers sollte durch eine Fachwerkstatt durchgeführt werden. Die im Internet vorgeschlagene Montage an ein filigranes Sportrad oder sogar an ein Full-Suspension-Bike ist kompletter Quark – zumindest eine Beschädigung des Rades, wenn nicht sogar ein Unfall sind vorprogrammiert. Das ADD Bike an einem regulären Stadt- oder Tourenrad oder einfachem MTB ist die erste Wahl unter den Trailerbikes. In der Fahrradstation haben wir die ersten ADD Bikes bereits vor über 20 Jahren montiert, als es noch von der Stuttgarter Firma Höning gebaut wurde, die die Konstruktion ursprünglich begründet hat. Ein günstiges funktionierendes Produkt aus der Produktfamilie der Trailerbikes ist das WEE-Ride. Das Follow-Me ist im Grunde das Pendant zum ADD Bike. Auch hier handelt es sich in der Gruppe der Tandemkupplungen um den Gruppenbesten. Die Fahrradstation Berlin montiert regelmäßig solche Tandemkupplungen an Elternrädern: Die Flexibilität bei einer Konstruktion, bei der das vorhandene Kinderrad bei Bedarf einfach an ein Erwachsenenrad angehängt werden kann, ist theoretische fantastisch. Unterwegs, am Berg – die Möglichkeiten erscheinen reizvoll. Warum nur theoretisch? Einfach bestellen und losfahren ist nicht. Auch hier gilt in noch größerem Maße wie bei ADD Bike: Die Montage des Follow-Me ist nicht banal und sollte unbedingt durch eine Fachwerkstatt durchgeführt werden. 30-50 Euro sind für die Durchführung der fummeligen Montage sind absolut angemessen. Die Sicherheit liegt wie beim ADD Bike zu einem erheblichen Teil in der richtigen Montage. Wer sparen möchte, probiert es selbst und ist hinterher umso dankbarer für die Montage durch einen Fachhändler wie zum Beispiel in einer der Fahrradstationen. Die Montage an ein filigranes Sportrad oder sogar an ein Full-Suspension-Bike ist kompletter Quark – zumindest eine Beschädigung des Rades, wenn nicht sogar ein Unfall sind vorprogrammiert. Das Follow-Me gehört an ein reguläres Stadt- oder Tourenrad oder an ein einfaches MTB. Unter den Tamdemkupplungen ist es die erste Wahl. Es ist solide gearbeitet. Von billigen Produkten aus dem Bereich Tandemkupplung raten wir in der Fahrradstation aus Sicherheitsgründen explizit ab. Das ADD Bike und das Follow-Me sind tolle Produkte für einen ähnlichen Einsatzzweck. Ist das Kind lieber auf dem eigenen Rad unterwegs und soll nur in Ausnahmesituationen wie auf langen Reise-Etappen oder entlang der besonders stark befahrenen Hauptstraße die Option bestehen, eine Hilfestellung leisten zu können, dann ist das Follow-Me die richtige Wahl. Möchte man das Kind langsam an längere Touren gewöhnen und fährt täglich regelmäßig durch den schlimmsten Verkehr zur Kita oder zur Schule, ist das ADD Bike die solide Wahl. Vor allem, wenn man den Platz für das selbstständige Kinderrad hat. Sowohl der Nachläufer des ADD Bike als auch das Kinderrad beim Follow-Me lassen sich recht leicht abkoppeln. Vermutlich gewinnt hier das Folow-Me bei der Geschwindigkeit. Beide Konstruktionen verwandeln das Elternrad in eine „Zugmaschine“ - Beim Follow-Me bleibt der Bügel hochgeklappt an den Sattelstreben und beim ADD Bike bleibt der massive Gepäckträger am Rad der Eltern zurück, auch, wenn gerade nicht gezogen wird. Möchte man das nicht, probiert man ein Wee-Bike oder leiht die vorgestellten Konstruktionen erst einmal aus, um sich selbst ein Bild zu machen, welche Variante einem besser liegt, bevor man kauft. Mehr Infos auf der Fahrradhotline 0180 510 8000 oder auf fahrradkaufhaus.de. Stefan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?