6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Perfektion ist langweilig.

Toleranz ist wichtiger. Sie sorgt für ein erträgliches Miteinander.

Das Wort Toleranz bedeutet erdulden , ertragen , erleiden.

Jeder ist also tolerant da es fûr jeden etwas gibt das er nicht mag, aber erduldet.

Perfekt sein ist immer ansichtsache. Fûr den einen bist du perfekt der nächste erduldet Teile von dir.

Fûr mich ist jemand perfekt wenn er Dinge erdulden kann. In welchem Maß ist wieder ansichtsache.

Perfekt schliest also tolerant sein mit ein.

wieso hört man von perfkt sein mehr als von tolerant sein?

0
@robi187

Jeder will perfekte Menschen um sich die die eigenen Unzulänglichkeiten tolerieren . Selbst will man so bleiben wie man ist ;)

0

Perfekt und tolerant sein sind keine Gegensätze und das eine schließt das andere auch nicht aus. Man kann beides sein oder keines von beidem.

Eigentlich hat beides nichts miteinander zu tun.

Da man nicht perfekt sein kann, muss man also tolerant sein.

aber man kann sein lebensziel auf perfektion ausrichten und damit betriebsblind werden?

0
@robi187

Das wäre sehr traurig und führt ins Nichts, außer dass du ständig gefrustet bist, weil du das Ziel nie erreichen kannst.

0

Es gibt keine Perfektion. Somit bleibt nur Toleranz übrig.

oh, ich bin der perfekte robi187?

0
@Purunematu

ja klar die wissenschaft sagte auch einst die erde ist ein teller?

0
@robi187

Zwischen irren und Unrecht haben liegen Welten, Dr. robi187!

0

Was möchtest Du wissen?