Was ist besser: Orion Teleskop AC 80/400 ShortTube ODER Omegon Teleskop AC 102/660?

2 Antworten

Theoretisch hat das Omegon die besseren aten:

Linsen mit 102 mm Durchmesser sind halt größer als solche mit 80 mm.

Es komm aber auch sehr viel auf die Verarbeitunsqualität an. Und gerade bei solchen Billiggeräten gibt es natürlich große Fertigungsstreuung.

Und ja ein 80er kann auch mal besser sein. Insb. APOs liefern wirklich knackig scharfe Bilder. Sie holen wirklich alles raus, was bei ihrer Eintrittsöffnung möglich ist. Allerdings sind dann diese 80er auch deutlich teurere als viele einfache Teleskope mit 100 mm Eintrittsapertur.

Die Nebel werden bei keinem Teleskop so bunt erscheinen wie auf den Hubblebildern. Da Hubble mit verschiedenen Filtern arbeitet, mit dem das menschliche Auge nicht arbeitet.

Wenn man Galaxien beobachten will sind beide schlecht. Um weitere Galaxien als Andromeda sehen zu können muss es min. eine Brennweite von 1000 mm und eine Öffnung von 20 cm haben.

das orion verwenden manche als sucherfernrohr. das omegon keiner oder? von der verarbeitung dürfen sie sich nichts nehmen.

welches verkauft sich besser. Das orion ist von 1997.

Ich will schiffe, mond, saturn und sterenhimmel absuchen.

1
@Kingfrosch

Ich würde sagen das Omegon lässt sich besser verkaufen, da dort ein Stativ dabei ist.

Aber wenn du wirklich Galaxien beobachten willst, dann wirst du schon mehr investieren müssen.

1
@paranomaly

naja AZ3 stativ ist nicht so der hit. der wert des omegon liegt schon im tubus. Die brennweite und linsendurchmesser ist halt größer für Lichteinfall.  Aber ob die die 2 cm das jetzt so entscheidend ausmachen? - Da sagst du ja auch da nehmen sich beide nicht viel. Kann man aus dem orion mit einem besseren stativ und montierung paralaktisch und besseren linsen nciht mehr für sein Geld kriegen?

PS: Mehr ausgeben, naja, galaxien sind nicht so wichtig. Dann lieber goto.

1

Was möchtest Du wissen?