Was ist besser: optisches oder coax Digitalkabel?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Experten empfehlen Koax, dass kannst du in jedem Testbericht nachlesen. Der Vorteil liegt darin, dass zwei Umsetzungen weniger erfolgen müssen (elektrische Signale in Lichtimpulse und wieder zurück). Auch ist die Übertragungsqualität bei Koax besser (größere Bandbreite). Allerdings: Du wirst die Unterschiede kaum hören!!!!

Ich rede hier übrigens vom Digitalen Koax-Kabel, nicht den analogen mit Chinch-Steckern!

Es gibt keine "digitalen Kabel". Beide im letzten Satz genannten Typen beinhalten nur eine Kupferleitung plus Abschirmung. Bei der als digital verkauften Variante ist lediglich die Verarbeitungs- und Materialqualität höher. Da die Übertragung digital erfolgt, ist eine Beeinflussung durch äußere Umstände nicht gegeben. Messungen haben Unterschiede im Promille-Bereich festgestellt, die aber fürs menschliche Ohr nicht hörbar sind.
Heute, wo man auf der Straße und zu Hause auch komprimierte (also verlustbehaftete) mp3-Musik hört, halte ich eine so hohe (notwendige?) Musikqualität bei Heimanlagen für übertrieben.
Gruß DER ELEKTRIKER

0
@JoGerman

Da möchte ich aber darauf hinweisen, dass "digitale" Koaxialkabel für die Übertragung des Signals einen Wellenwiderstand von 75 Ohm haben. Dies ist bei "analogen" Cinchkabeln (meist) nicht der Fall, da andere Aufbauten und Schirmungen verwendet werden.

Letzten Endes hängt der Qualitätsunterschied auch maßgeblich von den verwendeten Komponenten ab.

0

Also prinzipiell würde ich ein optisches Kabel vorziehen, wobei bei einer kurzen (nehme ich doch mal an) Distanz zwischen den Geräten kaum Qualitätsunterschiede zu hören sein werden. Optische Kabel funktionieren über einer Länge von ca 1,5m nicht mehr.

Es kommt auch noch auf die Verarbeitung der Kabel an, die Qualität der Anschlüsse DVD Player/ Receiver etc. Letzenendes hört man aber sowieso nicht wirklich einen Unterschied und die Lautsprecher/Lautsprecherkabel sorgen dafür wie gut der Klang wirklich ist.

0

Optische Kabel für den Heimbereich werden aber bis 10 Meter verkauft (siehe Conrad, PEARL oder ELV).
Ich verlege täglich mehrere 100 Meter davon, für PC-Netzwerkschränke, die anschliessend per hochwertigem Messgerät (Preisklasse, wie ein Kleinwagen) durchgemessen werden.
Die Faustregel lautet: Bis 90 Meter Länge wird Kupferkabel (CAT 7) verlegt. Alles was länger ist, muß LWL (Lichtwellenleiter) sein.
Gruß DER ELEKTRIKER

0

Das Coax ist eigentlich ein Analogkabel nur das optische ist Digital! Coax werden für Digitale und Analoge Signale verwendet! Die Technik im Kabel ist aber analog! Somit ist eigentlich das optische Besser! Die Frage ist nur ob das Coax-Kabel vielleicht auch frequenzen übertragen kann die das optische nicht kann! Das weiss ich allerdings nicht!

Nein, ein koaxial Digitalkabel ist KEIN Analogkabel. Die Technik ist nicht analog, denn es geht darum dass die Daten als digitales Signal in das Kabel geschickt werden. Bei einem optischen Kabel über LEDs als Lichtimpulse. Bei einem koaxialen Digitalkabel, als Stromimpulse.

0
@Bonoboking

Jein, Stromimpulse fliessen auch durch ein analoges Kabel. Aber als Amplitudenmodulation mal stärker mal schwächer, quasi wie eine Welle \/_/-\/|_. Ein digitales Signal ist nur 1 oder 0 also Signal oder kein Signal 1010110111010010011.

0
@OOOPatriceOOO

Ok! Habs jetzt auch grad gefunden via google! Zumindest sind aber diese Kabel abwärstkompatibel und können auch analoge Signale leiten! Wohingegen die optischen nur noch Digital verwendbar sind! Dafür mehr leiten können! Hab ich richtig?

0

Harman /Kardon AVR 151 S mit Handy verbinden?

Wie kann ich mein Smartphone mit dem Heimkinosystem Harman/Kardon AVR 151 S verbinden?

...zur Frage

Harman Kardon HS200 mit Sky-Receiver verbinden?

Hallo ich habe da ein Problem. Ich habe eine HK 2.1 Anlage bekommen und versuche sie jetzt verzweifelt mit dem TV (Grundig) und dem Sky-Receiver zu verbinden. Kann mir da einer weiterhelfen ich habe im Anhang Bilder hinzugefügt von den Anschlüssen.

Momentan habe ich noch einen Onkyo Receiver angeschlossen. Vielleicht muss ich die HK auch an die Onkyo anschließen.

...zur Frage

Wie stelle ich den AV Receiver (Harman KArdon AVR 151) so ein, dass die Frontlautsprecher keine Trennfrequenz haben und genauso tief gehen wie der Subwoofer?

Ich habe 2 größere Frontlautsprecher an meinen AV Receiver angeschlossen nur haben sie nicht sehr viel Bass. Nun ist meine Frage, wie stelle ich es so ein, dass sie genauso tief gehen wie der Subwoofer.

...zur Frage

Wieso bringt der Sendersuchlauf keine Ergebnisse?

Hallo,

ich bin total technikunerfahren.

Ich habe mir einen DVD-Recorder zugelegt (Samsung BD H 8500), mit dem ich u. a. Sendungen im Fernsehen aufnehmen will. Der Sendersuchlauf beim Setup bringt aber keinerlei Sender. Alle Kabel habe ich, wie in der Bedienungsanleitung, gesetzt.

Habe den Verdacht, dass der Recorder mit dem Receiver nicht kompatibel ist oder ich zwischen den beiden Geräten doch noch ein Kabel legen muss. Mein Fernseher ist ein Samsung UE32EH5450. Ein Sendersuchlauf bringt dort auch keine Ergebnisse. Erst wenn ich den Receiver zuschalte (TechniSat DigitD) kann ich fernsehen.

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Harman Kardon Receiver mit PC verbinden

Hallo,

wollte Fragen ob ich diesen Receiver mit meinem Pc verbinden kann: http://www.amazon.de/gp/product/B001BJ6SEQ/ref=gno_cart_title_2?ie=UTF8&psc=1&smid=A3JWKAKR8XB7XF

Also sodass ich die Musik per Computer abspielen kann und sie aus den Lautsprechern raus kommt die am Harman Kardon angeschlossen sind. Vielleicht per Hdmi, sb etc?

Hoffe auf gute Antworten.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?