Was ist besser nach einer Zahn-OP? Ibuprofen oder Paracetamol?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ibuprofen ist hochwirksam und ist Paracetamol vorzuziehen. Die Nebenwirkung von Paracetamol, Blutgerinnung herabsetzend, ist bei einer Zahn-OP nicht erwünscht. zudem belastet Paracetamol die Leber sehr bei hohen Dosierungen.

Wo hast du die Info her, dass Paracetamol die Gerinnung hemmt? Oder meinst du eine Thrombocytopenie als sehr sehr seltene Nebenwirkung?

0

Normales Paracetamol ist nicht blutverdünnend. Ich bin gerade etwas verblüfft, das hier zu lesen. Habe das noch nirgends gesehen und bin mir sehr sicher, dass es dann weniger oft im Klinikalltag Verwendung finden würde. Ibuprofen kann, da es zu den nichtsteroidalen Antirheumatika zählt, noch eher blutverdünnend wirken. Aber nur so kurz und schwach, dass es keinen Einfluss auf die Gerinnung eines ansonsten gesunden Patienten übt. Beies sind gute Schmerzmittel, die in verschiedenen Stärken erhältlich sind. Jedoch ist Ibuprofen insofern zu bevorzugen, als das es weniger leicht überdosiert werdem bzw. weit ungefährlicher für die Leber ist. Beides aber wirkt auch entzündungshemmend. Ich selbst greife immer zu Ibuprofen, sehr wahrscheinlich wird dir dein Zahnarzt dieses Medikament auch verschreiben.

Auf jeden Fall Ibuprofen, Paracetamol wirkt blutverdünnend, also nach einer Zahn-OP auf gar keinen Fall nehmen!!!

paracetamol hat KEINE "blutverdünnende" wirkung,es ist sogar bei patienten mit gerinnugsstörung (z.b. willebrand-syndrom) erlaubt. bei ibuprofen ist die wirkung auf die thrombozyten nicht so stark und reversibel.

0

Ich bekomme bald alle weisheitszähne raus und ich glaube dass ich dann die ibu600 oder ibu800 bekomm. Bei einer Zahn op, denke ich, sind die oben genannten besser :)

Was möchtest Du wissen?